About me

mini Wer ist der Kuchenbäcker?

Ich bin Tobi, thirty-something und ein echter Backonkel. Ja: Ich backe gern.

In erster Linie backe ich klassische Kuchen und Torten, entweder für’s nachmittägliche Kaffeekränzchen oder ich überrasche Freunde mit süßem Backwerk zum Geburtstag, zum Einzug oder zu Anlässen, zu denen eben ein leckerer Kuchen passt.

Ich liebe aber auch die schönen Dinge und möchte mich in Zukunft auch interessanten Lifestyle-Themen, Culinary Travel, DIY und Interior widmen. Lasst Euch überraschen.

Ich bin nicht nur Kuchen- sondern auch Zuckerbäcker, denn ich zaubere aus Zucker und ausgewählten Aromen, leckere Bonbons.

In der Rubrik Candy bekommt Ihr eine kleine Do-It-Yourself Anleitung zum Bonbonkochen für zuhause.

Generell hantiere ich gerne mit Lebensmitteln, ich koche gut und gerne, bin ein Freund regionaler Produkte und artgerechter Tierhaltung. Ich ernähre mich flexitarisch, dass heißt ich bin ein „Halbzeitvegetarier„.

Mit meinem Blog möchte ich Euch einen Blick in meine „Backstube“ werfen und an meinen Rezepten, Erfahrungen und Ideen teilhaben lassen.

Neben süßen Leckereien sollt Ihr auf meinem Blog auch „Erfahrungs-, Reiseberichte“ und Buchvorstellungen finden. Bevor ich mir selbst etwas anschaffe, sei es ein Back- oder Kochbuch, eine Kuchenform oder vielleicht sogar eine Küchenmaschine, schaue ich nach Erfahrungsberichten oder Rezensionen. Dabei kann es manchmal hilfreich sein, wenn Bücher oder Werkzeuge unabhängig und neutral getestet wurden und jemand eine Kaufempfehlung ausspricht oder eben davon abrät.

Ich freue mich auf regen Austausch und vielleicht den ein oder anderen Tipp.

Wenn Ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen habt, dann schreibt mir gerne eine email an hallo(@)kuchenbaecker.com

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Folgen,

Euer Kuchenbäcker

Ich wurde nun schon mehrfach „getagged“. Ich freue mich sehr über Euer reges Interesse an meinem Blog, meinen Backwerken, aber auch an meiner Person.

11 Dinge über mich (Ok, vielleicht sind’s auch ein paar mehr, aber kann ja nicht schaden, oder?):

  1. Mein Lieblingsland ist Dänemark.
  2. Neben Deutsch und Englisch, spreche ich noch Dänisch, Schwedisch und Norwegisch.
  3. Ich liebe das Meer, am meisten die Nordsee.
  4. Ich bin kein Pauschaltourist, im Urlaub genieße ich vor allem die Ruhe und Abgeschiedenheit (in einem Ferienhaus, wie sollte es anders sein, in Dänemark).
  5. Im Sommer ist es mir zu heiß, im Winter zu kalt. Frühjahr und Herbst sind meine Jahreszeiten.
  6. Ich bin anfällig für Koch- und Backzeitschriften. Ich oute mich als e&t Abonnent.
  7. Ich bin ein treuer Zuschauer von Kochsendungen. (Nein, Topfgeldjäger mag ich nicht. Ist mir zu blöd!)
  8. Ich war ein waschechter Ruhrpott-Junge, dann haben mich die Hessen assimiliert.
  9. Ich bin Halbzeitvegetarier, ein inkonsequenter Vegetarier also.
  10. Bei Spareribs und Steaks werde ich schwach.
  11. Ich bin ein kommunikativer Zeitgenosse, aber telefonieren finde ich doof.
  12. Doch doch, ich kann zählen, aber das kann ich Euch nicht vorenthalten: Ich liebe Weingummi-Frösche! Die Tüte ist schon fast wieder leer, soviel zum Thema Inkonsequenz, denn ich sollte diese Dinger eigentlich konsequent meiden!
  13. Ich hätte gerne eine größere Küche und eine SPÜLMASCHINE.

Eure Fragen habe ich gesammelt und „voila“, hier sind die Antworten (doppelte Fragen habe ich zusammengefasst, bzw. nur einmal beantwortet):

 

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen? / Warum hast du angefangen Dein Backwerk zu fotografieren und für Fremde ins Internet zu stellen?

Wie die Jungfrau zum Kinde. Ich bin öfter nach meinen Rezepten gefragt worden. Irgendwann kam mal der Vorschlag einen Blog daraus zu machen. Für die Idee konnte ich mich begeistern und so kam’s auch zum fotografieren, denn ein Blog lebt zum Großteil von seinen Fotos.

2. Lesen oder Fernsehen?

Geht beides? Ich lese ganz gerne mal aber ich mag auch mal gutes Fernsehprograrmm.

3. Dein größtes Laster?

Klamotten und Schuhe lassen mich kalt, aber in der Küchenabteilung kann ich mich stundenlang aufhalten. Wieso nur?

4. Was ist in 5 Jahren mit deinem Blog passiert?

Ich hoffe, dass er in der Zeit stetig wächst und auch die Leser der ersten Stunde noch Freude haben, ihn zu lesen.

5. Wenn ich ……. sehe, muss ich sie/es einfach kaufen.

…ein gutes Koch- oder Backbuch…

6. Worum beneiden dich andere?

Schwere Frage. Das müßte man die anderen fragen. Grundsätzlich möchte ich aber nicht beneidet werden, die anderen sollen sich lieber mit mir freuen, ich kann mich schließlich auch für andere freuen.

7. Gibt es eine süße Leckerei, welche dir noch nie gelungen ist?

Hm, lass mal nachdenken. Champagner-Mousse, aber beim dritten Anlauf hat’s dann doch geklappt.

Es war am Valentinstag. Ich habe Blätterteigherzen gebacken und diese sollten mit Champagner-Mousse gefüllt werden. Nun, ich habe zur Feier des Tages extra einen hochpreisigen Champagner gekauft. Einmal war die Mousse zu flüssig, dann war sie zu fest, ich hätte fast aufgegeben, zumal ein Großteil des teures Gesöffs in der Tonne gelandet ist. Hätte es beim dritten Mal nicht geklappt wäre ein Großteil des Flascheninhalts für die Füße gewesen. Aber es hat glücklicherweise doch noch hingehauen und es war auch noch ein Gläschen zum Anstoßen drin.

8. Total unverständlich ist für mich…

Geiz ist geil

9. Süßes oder Saures?

Muss ich das noch beantworten? Süßes natürlich! *zwinker*

10. Dein absoluter Lieblingsblog ist? (und ich meine nicht deinen eigenen)

Es gibt viele tolle Blogs, die ich gerne lese und denen ich begeistert folge. Deswegen will ich mich da auch nicht festlegen.

11. Eine Lebensweisheit welche die Welt erfahren soll:

„Man ist nicht mutig, wenn man macht, was man machen will, sondern ein Idiot, wenn man es nicht macht.“

12. Dein Lieblingsrezept ist…?

Das ändert sich immer mal wieder. Ich probiere aber auch gerne Neues aus. Zur Zeit steh ich auf Champginon Risotto und Schokokuchen.

13. Sommer oder Winter?

Frühling und Herbst 😉

14. Haustiere, wenn ja welche?

Leider keine, weil zur Zeit nicht möglich, wenn dann hätte ich gerne einen Kater.

15. Was beruhigt dich?

Meine Freunde, sie sind es, die mich auch auf den Boden der Tatsachen zurückholen, wenn es nötig ist

16. Liebelingsserie, wenn ja welche?

Big Bang Theory seh ich grad ganz gern. Aber auch 2 Broke Girls und Supergirl.

17. Deine größte Angst?

Immer weniger Geld für immer mehr Arbeit zu bekommen. Ich bin der Meinung, dass ehrliche Arbeit anständig entlohnt werden muss. Die Geldgier der Großkonzerne und Manager ist auf Dauer Gift für eine soziale Gesellschaft. Aber das ist ein anderes Thema. Was gibt’s zum Kaffee?

18. Land oder Stadt?

Ich lebe in ner Großstadt, würde mich auf dem Land aber auch sehr wohlfühlen. Vielleicht irgendwann mal.

19. Sportlich oder unsportlich?

Zählt Treppensteigen auch? 😉

20. Hast du ein großes Ziel im Leben?

Irgendwann vielleicht ein kleines Häuschen irgendwo. Die meisten Ziele sind erreicht und viele Wünsche schon in Erfüllung gegangen.

21. Bist du mit deinem Beruf, den du gewählt hast, glücklich?

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und bin damit sehr glücklich.

22. Welche Backzutaten verwendest du am liebsten?

Vanilleextrakt und Zimt. Ich liebe Zimt. Kakao benutze ich aber auch sehr oft.

23. Gepunktet oder gestreift?

Längsstreifen machen schlank!

24. Was könntest du niemals essen?

Rohe Tomaten

25. Kochen oder Backen?

Ich mag beides gleich gern, aber ich stehe weitaus mehr am Backofen.

26. Strandurlaub oder Kulturtrip?

Ich liebe es andere Länder und Kulturen kennenzulernen. Genauso wie ich lange Strandspaziergänge genießen kann, ich bin aber niemand, der sich stundenlang in die Sonne fläzt. Das ist so überhaupt nicht meins.

27. Welche Back- oder Kochsendung schaust du am liebsten?

„Lanz kocht“ hab ich immer gern gesehen und schau auch immer die Wiederholungen.

28. Hast du ein Lieblingsbuch/Lieblingszeitschrift?

Wenn’s ums Kochen/Backen geht, so habe ich mich bereits als e&t Abonnent geoutet. Ich mag aber auch Sweet Paul, Meine Familie und ich und diverse andere Foodmagazine. Oh my god! Wenn ich das lese, stelle ich fest: Ich bin ein Addict!

Meine Lieblingsbücher sind derzeit:

Backen mit dem Backbuben von Markus Hummel

Mara’s Sweet Goodies von Mara Hörner

Backen für Angeber von Ruth Moschner

130 Gramm Liebe von Renate Gruber

Wenn es nicht ums Kochen oder Backen geht, dann liebe ich die Romane von Peter Høeg. Mein absolutes Lieblingsbuch ist „Die Frau und der Affe“, aber auch Fräulein Smila’s Gespür für Schnee finde ich Spitzenklasse. Der Film ist schon toll, aber das Buch ist, wie so oft, nochmal um Längen besser.

29. Wann hast Du angefangen zu backen?

Schon relativ früh, bereits mit 18 in meiner ersten eigenen Wohnung. Und natürlich als kleiner Junge mit Mama und Oma.

30. Lieber Schokolade oder Vanille?

Schwere Frage, ich mag beides. Wenn ich mich aber entscheiden muss, dann Schoko.

31. Hast Du Backkurse besucht oder eher learning by doing?

Learning by Mama und Oma. Als Junge hab ich aber auch mal einen VHS Kurs mitgemacht.

32. Unverzichtbar beim backen?

Eine Prise Salz.

33. Was würdest Du einem Beginner beim Backen für einen Tip geben?

Immer genau abwiegen/abmessen und an das Rezept halten.

34. Bist Du experimentierfreudig oder hälst Du Dich lieber an die Rezepte?

Ich probiere gerne Neues aus und verändere auch gern mal Rezepte. Wenn ich eine Idee habe, versuche ich sie umzusetzen.

35. Tee oder Kaffee?

KAFFEE

36. Katze oder Hund??

Katze

37. Was nimmst du mit auf eine einsame Insel? 3 Teile

Eine Springform, einen Stromgenerator und wahrscheinlich mein Smartphone

38. Kannst du dich mit 3 Worten beschreiben?

Sich selbst zu beschreiben finde ich blöd. Fragt man meine Freunde und Kollegen, würden sie sicher sagen ich sei aufmerksam, fürsorglich und hilfsbereit. Und manchmal etwas zu gutgläubig.

39. Hast du ein besonderes Talent?

Es fällt mir leicht Sprachen zu lernen.

40. Morgenmuffel oder schon früh fit?

Nach zwei Tassen Kaffee schon früh fit.

41. Bist du schadenfroh?

Nein. Ich kann mich nicht am Schaden anderer erfreuen, sowas find ich asozial. Genauso wie Neid.

42. Was würden andere Blogger nie von dir erwarten?

Bevor man diese Frage beantworten kann, müßte man wissen, was andere Blogger erwarten.

43. Was geht dir leicht von der Hand, was weniger leicht?

Ich tu mich schwer mit Dingen, die zu viel Zeit und Geduld erfordern. Und leicht von der Hand? Geld?

44. Wie viel Zeit verbringst du täglich vor dem PC??

Unterschiedlich. Manchmal kann ich mich stundenlang vorm PC aufhalten, manchmal sinds auch nur ein paar Minuten.

45. Welche Küchenmaschine benutzt Du?

Ich habe tatsächlich drei Küchenmaschinen. Eine KitchenAid namens „Madame Macadamia“. Mein Arbeitstier, die WMF Profi Plus und seit neuestem eine Kenwood Cooking Chef.

46. Was ist Dein Lieblingstopping?

Erdbeer-Topping ist toll. Aber auch Schoki.

47. Helle oder dunkle Schoki?

Dunkle 🙂

48. Welche Lebensmittelfarben benutzt Du am liebsten?

Beim Backen verwende ich bislang selten Lebensmittelfarben, wenn, dann nutze ich gerne „färbende Lebensmittel“

49. Darf es ab und zu mal ne Backmischung sein?

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal eine Backmischung verwendet habe.

50. Wieviele verschieden Streuselsorten besitzt Du?

Lass mich mal überlegen…derzeit stehen 7 in der Küche, aber in meinem „Backregal“ dürften es so um die 30 sein.

51. Welches Utensil ist deiner Meinung nach unerlässlich beim Torten backen?

Ich würde sagen, eine Küchenmaschine.

52. Was machst du beruflich?

Ich bin selbstständig.

53. Welche Torte dauerte am längsten und wie lang?

Ich glaub ich noch nie länger wie zwei Stunden für ne Torte oder nen Kuchen gebraucht. Abgesehen von meinem Cherry Coke Cake. Dafür habe ich einen ganzen Tag gebraucht. Plus Kühlzeit über Nacht.

54. Machst Du dein Icing selbst?

Ja 🙂

55. Musik oder nicht beim Backen/Welche?

Auf jeden Fall. Welche, ist immer unterschiedlich, je nach Stimmung. Ganz oft läuft ein Lied in der Endlosschleife. *lach*

56. Wie lange im Voraus planst du eine Torte?

Ich nehme an, die Frage bezieht sich auf Motivtorten, deswegen kann ich dazu nichts sagen. 😉

57. Wie oft in der Woche backst du etwas?

Durchschnittlich zweimal die Woche, manchmal aber auch nur einmal.

58. Was wird deine nächste „Back-Anschaffung“ sein?

Alles da, was ich brauche: Küchenmaschine, Schoko-Temperiergerät, Formen. Fehlt noch was? Vielleicht lege ich mir noch ein paar Spritztüllen und nen größeren Spritzbeutel zu.

59. Fruchtig oder Schokoladig?

Gerne fruchtig, gerne schokoladig. Kann mich net entscheiden. Am besten beides zusammen. 😉

60. Was willst du unbedingt noch lernen/können?

Tolle Figuren aus Fondant und Marzipan machen zu können. Und wie ich meine Leckereien besser in Szene setzen kann.

61. Wo bestellst du am liebsten?

Das kommt drauf an was ich brauche. Meistens suche ich im Internet, wenn ich etwas nicht vor Ort bekommen kann. Dann verlasse ich mich gern auch auf Empfehlungen von anderen BäckerInnen.

62. Welches war das schönste Kompliment zu eines deiner Werke?

Für mich ist „lecker“ das schönste Kompliment.

63. Amerikanisch süß oder doch lieber fruchtig frisch?

Fruchtig frisch.

64. Tarte oder Torte?

Torte

65. Buttercreme oder Ganache?

Ich sag mal Buttercreme

66. Wann hast du deine 1. Motivtorte gemacht?

Das ist schon eine Weile her, aber da hier niemand Fondant mag, wird das nicht so oft gemacht.

67. Hast du schon mal eine Torte gemacht an der du richtig verzweifelt bist?

Glücklicherweise noch nicht.

68. Hast du schon Kurse besucht?

Noch keinen einzigen.

69. Was für ein Land möchtest du am liebsten mal bereisen?

Ich habe schon viele Länder bereist, bis auf Australien und Neuseeland war ich schon auf jedem Kontinent. Es zieht mich aber immer wieder ins Land des „Dannebrog“ – nach Dänemark.

70. Gehst du lieber zum Italiener essen oder zum Griechen?

Ich mag beide Küchen gleichermaßen. Ich esse gerne italienisch, aber auch genauso gerne griechisch.

71. Chaot oder Ordnungsfanatiker?

In der Küche muss auf jeden Fall Ordnung herrschen, sonst kann es auch gern mal etwas chaotischer zugehen.

72. Hast du viel Tortenzubehör?

Es könnte mehr sein. Immer wieder stelle ich fest, dass mir was fehlt.

73. Was ist dein größter Traum?

Ich bin sehr glücklich, so wie es gerade ist. Und der Traum vom Eigenheim rückt immer näher.

74. Dein Lieblingseis?

Spontan würde ich sagen, wenns um Convenience geht: Häagen Dazs – Macadamia Nut Brittle, beim Eismann gerne Walnuss Eis. Wenn es um selbstgemachtes Eis geht, dann definitiv mein Schwarzwälder Kirsch Eis.

75. Rock oder lieber Hose?

Ist das ne Fangfrage?

76. Neue Backideen oder bewährte Backklassiker?

Eine ähnliche Frage gab’s schonmal, allerdings etwas anders formuliert. Ich mag Backklassiker, es geht oft nichts über Omas Kuchenklassiker, ich habe aber auch neue Ideen, die ich versuche umzusetzen.

77. Deutsche Backkunst oder amerikanische Kalorienbomben?

Ich würde sagen, die Mischung machts. Ich mag die deutsche Backkunst, aber gelegentlich gibt’s auch amerikanisches Hüftgold.

78. Klassisch und edel oder bunt und fröhlich?

Bezieht sich die Frage auf Backwerk? Kommt auf den Kuchen / die Torte an. Manchmal ist klassisch und edel unerlässlich, manchmal passt bunt und fröhlich besser. Ich merke gerade, ich hätte Diplomat werden sollen, oder kann ich mich einfach nur nicht entscheiden?

79. Top-organisiert oder chaotisch-wild?

In der Küche bin ich eher gut organisiert. Chaotisch-wild funktioniert bei mir in der Küche nicht. Gute Vorbereitung ist die halbe Miete!

80. Kochschürze oder mehlweiße Kleidung?

Wenn ich mit färbenden Lebensmitteln hantiere, gerne ne Schürze oder Kochjacke. Wenn nicht, sehe ich meist aus wie ein Schneemann. Schwarz macht zwar schlank, aber weiß steht mir auch ganz gut. Zumindest in der Küche. *lach*

81. Rum oder Rum-Aroma?

Auf jeden Fall Rum, denn nur daRUM schmeckt’s.

82. Dein allerliebstes Lieblingsrezept – und warum?

Seit gestern würde ich sagen der himmlische Käsekuchen. Die Frage nach dem Warum stellt sich nicht mehr, wenn man ihn probiert hat.

83. Dein allerschlimmstes Lieblingszept – und warum?

Kann ein Lieblingsrezept schlimm sein? Ein Lieblingsrezept, welches schlimm ist, habe ich nicht.

84. Bist auch du schon satt, bevor du den Kuchen in den Ofen geschoben hast?

Ja, ich muss gestehen, dass geht mir manchmal so. Aber nicht, weil ich mich am Teig sattgegessen habe, sondern weil mich der Geruch, der durch die Wohnung steigt, irgendwie zu sättigen scheint. Das geht mir aber nicht nur beim Backen so. Gleiches Spiel beim Kochen.

85. Stille, Radio oder laute Musik – Was hörst du am liebsten beim backen?

Eine ähnliche Frage hab‘ ich schonmal beantwortet. Das kommt auf die Stimmung an. Manchmal ist geht es eher still zu, manchmal ist’s auch was mit „Schwung“. *durch die Küche tanz*

86. Was ist dein wichtigstes Werkzeug ist der Küche, auf das du nie wieder hergeben würdest?

Meine Küchenmaschinen würde ich sagen. Und meine Gusto Eismaschine. Das Ding kann man mit Gold nicht aufwiegen.

87. Hattest du schon mal so ein richtiges Tortenunglück wo alles schiefgegangen ist?

Nicht, das ich mich erinnern kann.

88. Sei ehrlich, wieviele Fehlkäufe an Zubehör für Torten/Kuchen hast du schon getätigt?

Ich kaufe eigentlich immer recht überlegt und achte auf Qualität. Von daher kann ich sagen, dass ich noch keinen wirklichen Fehlkauf getätigt habe.

89. Wer oder was inspiriert dich für deine Kuchen/Torten bzw. Vorbild?

Ich lasse mich gerne von Bildern aus Magazinen und Büchern inspirieren aber auch durchaus von meinen Blogger-Kolleg(Inn)en. Ein richtiges Vorbild im klassischen Sinne, habe ich glaub ich nicht.

90. Cupcake oder Cakepops?

Ich mag beides. *sich mal wieder nicht entscheiden kann*

91. Was kann dich so richtig auf die Palme bringen?

Ich hab viele Koch- und Backbücher und kann nur schwer an Backzeitschriften vorbeigehen. Ich hab mich schon oft über „Billig“-Backbücher und Zeitrschriften geärgert, wenn ich feststellen musste, dass Mengenangaben nicht korrekt waren oder wenn das fertige Endprodukt nicht im entferntesten den Verprechungen aus dem Druckwerk gerecht wurde. Man gewinnt den Eindruck, dass wahrlos Rezepte „zusammengeklaut“ und abgedruckt werden, ohne das Rezept auf Richtigkeit zu überprüfen. Aber was will man erwarten bei „billig billig“? Da bleibt einem nichts anderes übrig, als sich an den schönen Bildern zu erfreuen und sich inspirieren zu lassen, das Rezept wird dann halt so angepasst, dass es auch funktioniert.

92. Was darf bei dir an Lebensmitteln nie zuhause fehlen und hast immer vorrätig?

Butter, Zucker, Mehl und Eier, der Standard. So ist man auf alle Eventualitäten vorbereitet, wenn sich kurzerhand mal Besuch ankündigt.

93. Wer ist dein größter Kritiker bei deinen Backwerken?

Freunde und Familie

94. Dein nächstes Backprojekt?

Da gibts’s Einiges, was zur Zeit auf der To-Do-Liste steht. Das wird aber noch nicht verraten, sonst ist’s ja keine Überraschung mehr.

95. Wann hast du deinen Blog gegründet?

Ich hab gerade mal nachgeschaut, der erste Blogpost ging am 13.03.2013 online.

96. Verfolgst du viele Blogs?

Ich lese gerne in Koch- und Backblogs. Ich schaue gern einfach gern über den Tellerrand und was andere so kochen oder backen.

97. Seit wann interessierst du dich intensiver für das Thema Kochen?

Ich habe immer schon gerne gekocht. Schon als Kind habe ich einen Kochkurs bei der VHS besucht. Irgendwann habe ich mich dann mit Lebensmitteln und Inhaltsstoffen beschäftigt und seither mache ich das Meiste selbst. Convenience ist nicht meins.

98. Was ist dein Lieblingsgewürz?

Im Gebäck mag ich Zimt sehr, ansonsten Curry und besonders Kreuzkümmel.

99. Welche Produktmarke hat dich am meisten überzeugt?

Marken sind mir nicht so wichtig. Ich achte mehr auf Qualität, an Billigprodukten hat man erfahrungsgemäß nicht so lange Freude. Ich informiere mich bevor ich etwas anschaffe, z.B. lese ich Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Käufer.

100. Deine Wohnung steht in Flammen. Welche 3 Dinge würdest du retten?

Zuerst sicherlich mein altes Fotoalbum. Ansonsten meinen MacBook und wahrscheinlich auch meine Nikon.

101. Ich verlasse das Haus nie ohne…?

Mein Smartphone. Es ist Terminkalender, Dienstplan, Adressbuch und Notizbuch in einem. Und natürlich Telefon.

102. Was begeistert dich am Bloggen am meisten?

Das Bloggen vereint viele verschiedene Tätigkeiten. Zum einen das schreiben, zum anderen aber auch das Fotografieren, kommentieren und natürlich in meinem Fall das Backen.

103. Wem würdest du gerne deine Back-/Kochkünste präsentieren und was käme auf den Tisch?

Ui, geht es da um einen Promi? Ich bin nicht so der „Über-Fan“. Bei mir ist jeder Gast gern gesehen und was auf den Tisch kommt, mache ich auch immer davon abhängig, wer mich besucht. Freunde von mir lieben Käsekuchen und wenn ich sie zu Gast habe, mache ich für sie extra einen.

104. Welcher ist dein gelungenster Blogbeitrag?

Da gab es einige. Der mit Abstand erfolgreichste ist der „gedeckte Apfelkuchen“ ohne Rosinen. 🙂

105. Welche Hobbies hast du neben dem Bloggen?

Kann man neben dem Bloggen noch andere Hobbies haben?

106. Welche drei Kugeln Eis bestellst du bei deinem Lieblingsitaliener?

Die Klassiker Schoko, Vanille, Erdbeer.

107. Für welchen Menschen würdest du den Kuchen im Ofen verkohlen lassen und was wäre der Anlass?

Für niemanden. Solche Menschen habe ich nicht.

108. Wer hat dich zum Backen inspiriert?

Das ist schwer zu sagen. Ich mich immer schon gern der Zubereitung von Speisen gewidmet. Als Kind eher „gepanscht“ aber irgendwann kamen da auch leckere Resultate raus. Es lag mir im Blut, vermute ich.

109. Welches ist dein Lieblingskuchen?

Apfelkuchen

110. Wie sieht dein ideales 3 Gänge-Menü aus?

Vorspeise, Hauptgang, Dessert

111. Was hältst du vom „Liebster Blog Award“?

Ich finde die Idee toll. Es zeigt mir, dass man meinen Blog und somit dass, was ich mache, honoriert. Allerdings beschränke ich mich auf die Beantwortung der Fragen, weil ich bei so vielen Anfragen, vor lauter Nominierungen gar nicht mehr zum Backen und Bloggen käme.

112. Worum ging’s in Deinem allerersten Blogpost?

Um einen Rehrücken. (Natürlich ist der Kuchen gemeint)

113. Dein ultimativer Fototrick?

Hab ich gar nicht. Ich trickse nicht. Aber ich lern gern dazu.

114. Welche Musik, welcher Song inspiriert Dich?

Stimmungsabhängig. Da kann ich mich auch nur schwer festlegen. Es gibt viele Songs oder Musikstücke, die mich auf unterschiedliche Weise inspirieren können.

115. Freunde haben ihren Besuch angekündigt – was kommt bei Dir auf den Tisch? Blitzschnell, bewährt, beliebt und beeindruckend?

Meine Freunde lieben Käsekuchen. Wenn es aber wirklich schnell gehen muss, gibts Blätterteigschnecken oder Prasselkuchen.

116. Welche Programme, Apps, Dienste helfen Dir beim Bloggen?

Instagram, Twitter, Facebook, Pinterest. Die Klassiker. Sonst eigentlich nichts. Hat wer nen Tipp, was ich unbedingt brauche?

117. Welche Bücher liegen neben Deinem Bett?

Zur Zeit keins.

118. Du brauchst ein Kostüm für eine Party – als was verkleidest Du Dich?

Ich bin nicht so wild auf Kostümparties. Mottoparties ok, aber Kostüme, ich weiß net. Wahrscheinlich verkleide ich mich als Kuchenbäcker.

119. Was wolltest Du schon immer mal, hast es aber nie?

Dazu fällt mir so ganz spontan nichts ein. Ich versuche mir Wünsche zu erfüllen. Man lebt schließlich nur einmal. Denke ich.

120. Was hast Du zuletzt eingekauft?

Milch, Butter, Käse und ne Laugenstange.

121. Was machst Du, wenn Dir die Ideen ausgehen?

Ist bisher noch nicht vorgekommen. Man unterstellt mir eine nichtendenwollende Kreativität. Seh ich zwar ein wenig anders aber ich gehe mit offenen Augen und Ohren durch die Welt und da findet sich immer irgendeine Inspiration.

122. In einem Satz – was ist die Essenz Deiner Arbeit?

Ich mag es zu Backen, meine Lieben damit zu verwöhnen, freue mich über den Austausch mit den Lesern und Freunden des Kuchenbäckers und Euch an den süßen Dingen des Lebens teilhaben zu lassen.

27 Kommentare

  1. Hey Tobi…
    bin durch den Bericht von Rhein Main Extra Tipp auf Deine Homepage gekommen.
    Ich finde es total klasse das Du mit dem Bericht „Mit Knutsch-Bildern und Rezepten ein Zeichen für Homosexuelle setzt.Ich selber bin auch Homosexuell veranlagt,
    und back für mein Leben gerne,kommt wohl daher das ich gelernter Bäcker bin…
    grinns…den ich leider nach meiner Lehre durch ne Roggenmehl Allergie nicht weiter machen konnte.Aber Hobby mäßig bin ich da voll dabei von Gedeckten Apfelkuchen über Brote usw…werde gerne demnächst hier auch mal ein Rezept durchgeben.
    Wünsche Dir alles gute.
    Gruß Frank

    • Hallo Frank,

      Vielen Dank für das liebe Kompliment. Es war durchaus mutig dieses Event ins Leben zu rufen, aber der Erfolg gibt uns Recht. Wir wollen den Leuten zeigen, dass wir im 21. Jahrhundert angekommen sind und wir Blogger voll und ganz dahinter stehen. Rezeptvorschläge nehme ich immer gern entgegen. Vielen Dank! Süße Grüße, Tobi

  2. Hallo Tobi,

    eine richtig tolle Seite hast du. Schaue immer wieder gern vorbei 🙂
    Für mich, die auch so leidenschaftlich gerne backt, genau das richtige! Tolle Rezepte!!

    Liebe Grüße
    Jenni

  3. Lieber Tobi,
    ich bin gerade zufällig über deine Seite gestolpert und muss sagen – sie haut mich um.
    Sehr warmherzig geschrieben, super leckere Rezepte und dass du Flexitarier bist, finde ich so lustig, dass ich dich gleich mal auf meine Leseliste gesetzt habe.
    Alles Gute dir weiterhin,
    liebste Grüße,
    Stefanie

    • Hallo Stefanie,

      Das ist aber ein liebes Kompliment. Dankeschön! Darüber freue ich mich sehr, denn ich schreibe den Blog ja in erster Linie für Euch. Und natürlich weil ich das Bloggen mag.

      Süße Grüße,

      Tobi

  4. Hi Tobi,

    Ich kenne dich von Instagram. Endlich komme ich mal dazu deinen Blog anzuschauen.
    Dabei sind mir zwei Dinge ins Auge gestochen.

    1. Du hast keine Spülmaschine???? Meine Hände wären ohne wahrscheinlich schon weggespült. 😉

    2. Du möchtest gern mehr über Tortendekoration wissen. Ich bin da seit Anfang des Jahres sehr aktiv und kann dir wärmstens das Tortenforum http://www.torten-talk.de empfehlen. Alle Tortenverrückt, nette Menschen, immer eine Antwort auf Fragen und super Anleitungen und Tutorials.

    Lg Vera (Werkstattfee)

  5. Hey, hallo nach Offenbach. Wusste garnicht, dass Du dort wohnst. Ich arbeite nämlich seit Sommer da und lerne gerade die interessanten Seiten dieser Stadt kennen. Falls ich mal einen Tipp brauche (Restaurant, Insider…. etc.) melde ich mich also vielleicht nochmal. Nun wünsche ich ein prima neues Jahr und vielleicht sieht man sich auf einem der nächsten Blogger-Treffen?
    P.S. Ich selbst koche oder backe nicht. Garnicht. Deshalb schau ich so selten bei Dir vorbei. Essen tu ich aber sehr gerne, deshalb kümmert sich mein Göttergatte ums Kulinarische. Den neuen Blog Maindinner werde ich auch gleich mal inspizieren.

    • Hey,

      Ja, ich wohne schon seit fast 9 Jahren hier. Klar, melde Dich einfach, wenn Du einen Tipp brauchst. Und sicher laufen wir uns mal auf einem der Blogger-Treffen über den Weg.

      Süße Grüße,

      Tobi

  6. Habe gerade deine White Chocolate Muffins nach gebacken.
    Die kommen sehr gut an.
    Tolle Seite und leckere Rezpte hast du.
    Habe deine tolle Seite von Twitter. 🙂

  7. Hallo Tobi,
    habe gerade spontan aus dem Heft Mut&Liebe deinen Mug Cake Monday mit Nougatkern nachgebacken und war über das schnelle leckere Ergebnis überrascht. Mein Sohn wollte auch gleich einen:-)
    Ich bewundere deine Energie und Kreativität, immer wieder neue Rezepte, die ich eher aus der Zeitung verfolge, öffentlich zu machen.
    Danke dafür!
    Backende Grüße
    Annemue

    • Hallo Annemue,

      Ich freue mich sehr über deine lieben Worte. Es kommen selten Rückmeldungen von lokalen Lesern aus der Zeitung, deswegen freut es mich um so mehr. Das es gesehen, gelesen und nachgemacht wird.

      Süße Grüße,

      Tobi

  8. Hallo Tobi,
    habe in Mut und Liebe den Artikel über dich gelesen, heute den Honigkuchen in der Tasse gemacht. Das nächste Mal nehme ich weniger Zucker. Der Blog ist super.
    Habe viele Rezepte aus den letzten Wochen gelesen und will manches nachbacken.
    Eine Bereicherung für mich und die ganze Familie.

    • Hallo Eva,

      Vielen Dank für das Kompliment. Ich freue mich sehr darüber.

      Es stimmt, der Honig Tassenkuchen ist recht süß. Ich gehe oft nach meinem Geschmack und bin dankbar für Ruckmeldungen.

      Süße Grüße,

      Tobi

  9. Hallo Tobi,

    ich bin mehr oder weniger durch Zufall auf Instagram auf dich aufmerksam geworden und habe mir nun auch grad deinen Blog angesehen. Tja, was soll ich sagen? Ich glaube der restliche Tag wird nur für dich und deine unglaublich tollen Texte draufgehen.:) Ich liebe das Backen und auch die Herstellung anderer kleiner Leckereien wie Pralinen und bin mir sicher, dass meine gesamte Freizeit für das Jahr 2015 für das Ausprobieren deiner Rezepte herhalten muss.:D

    Liebe Grüße,
    Vicky

    • Hallo Vicky,

      Wow, das ist ein tolles Kompliment. Ich freu mich sehr über Deine lieben Worte. Schön, dass Du den Kuchenbäcker gefunden hast und dass Dir der Blog gefällt. Ich würde mich freuen, wenn Du mir Bilder zukommen lässt oder mich bei Instagram verlinkst, wenn Du mal etwas nachgebacken hast. Feedback ist immer willkommen.

      Süße Grüße,

      Tobi

  10. Hallo Tobi bin eben auf deiner Seite gelandet und finde sie sehr rührend und ich
    glaube das ich auch da bleibe den ich sehe das du auch ein halber Vegetare bist
    den ich bin es auch und von den Torten ist es auch nicht so übertrieben.
    Viele Liebe grüße Margot

  11. Würde mich freuen wenn du mir deine Rezepte
    via email Mitteilen würdest denn ich bin eben über deiner Seite gelangt und sie hat mich sehr interessiert da ich auch Vegetarier bin. Und deine Kuchen sind auch
    sehr Lecker nicht mit so viel fondent ist.
    Liebe grüße Margot

    • Liebe Margot,

      Herzlich Willkommen! Ich freu mich, dass Du hier bist und danke Dir für Deine lieben Worte.

      Süße Grüße,

      Tobi

    • Hallo Margot,

      Das stimmt, Fondant steht hier nicht ganz so hoch im Kurs. Ich überlege gerade, ob ich meine Rezepte zukünftig auch als Newsletter anbiete. Im Moment bin ich in einige spannende Projekte eingespannt und schaffe es nicht, Rezepte per email zu verschicken. Wenn die Projekte abgeschlossen sind, werde ich mich daran setzen.

      Süße Grüße,

      Tobi

  12. Hallo Tobi,
    ich freue mich sehr auf Dein Buch. Wenn ich eine große Stadt besuche, stürme ich sofort in die erste Konditorei und verspeise etwas „typisches“.
    Eine tolle Idee von Dir, solche Rezepte zum nachbacken anzubieten.
    Liebe Grüße
    Caro

  13. Hallo Tobi,
    ich bin Buchhändlerin und so auf deinen tollen Blog gestoßen. Da ich nebenbei auch einen foodblog habe, interessiert es mich besonders.
    Etwas fände ich gaaanz toll: wenn jemand dein Buch vorbestellen möchte, dann verlinke ihn doch nicht auf Amazon, sondern auf eine örtliche Buchhandlung deines Vertrauens. Muss ja nicht die sein, wo ich arbeite (obwohl ich dein Buch vorrätig haben werde), aber du kennst doch bestimmt eine in deiner Nähe, die sich darüber sehr freuen wird!
    Und wo kann ich deinen Blog folgen, ohne mich bei Google anzumelden o.ä. Bin da gerade mit Blindheit geschlagen…
    Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Verkaufszahlen!
    Viele Grüße
    Thekla

    • Hallo Thekla,

      Ich verstehe Deine Bedenken bezgl. Amazon. Keiner der hiesigen Buchhändler hat das Buch jedoch bisher vorbestellt oder bestellen wollen. Sobald es veröffentlicht wird, werde ich es aber auch selbst zum Kauf anbieten hier auf dem Blog.

      Ich freue mich sehr, dass Dich das Buch anspricht und Du es in Deinem Laden verkaufen wirst. Vielen vielen Dank dafür. Ich werde demnächst auch nochmal alle Buchhändler ablaufen und mein Glück nochmal versuchen.

      Du kannst meinem Blog via WordPress folgen, aber auch bei Facebook, Instagram und Twitter. Dort verpasst Du keinen neuen Beitrag mehr. Ansonsten müsstest Du den Blog auch abonnieren können, ohne ein Google Konto.

      Süße Grüße und danke noch einmal für die lieben Worte,

      Tobi

  14. Boah, ich hab mir jetzt wirklich ALLE Fragen & Antworten durchgelesen. Zum Beweis: Frage 114 ist nicht fett formatiert! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen