{Bake and the City} Kernige Kekse mit Schoko und Nuss

| 5 Kommentare

Eine anstrengende Woche liegt hinter mir. Ich bin einmal quer durch die Republik gereist, habe tolle Leute getroffen, gut gegessen und getrunken. Asiatische Köstlichkeiten, begleitet von deutschen Weinen, süße Verführungen von der Baking Queen Cynthia Barcomi und jede Menge Eindrücke von der IMM, der internationalem Einrichtungsmesse in Köln haben meine Woche bestimmt. Heute mache ich es mir auf der Couch gemütlich mit einer heißen Schokolade und kernigen Keksen, bevor mich der Arbeitsalltag morgen wieder einholt. CKie7

Für diese kernig, nussigen Kekse braucht Ihr:

50g Zartbitter Kuvertüre

50g weiße Kuvertüre

25g Erdnusse gehackt

25g Macadamia Nüsse gehackt

100g Butter

40g Zucker

1 Prise Salz

1 Ei

50g Mehl

100g Haferflocken

1. Zuerst werden die Nüsse und die Schokolade gehackt.

2. Schlagt die Butter zusammen mit Zucker und einer Prise Salz cremig.

3. Dann rührt Ihr das Ei unter die Buttermasse.

4. Vermengt Mehl mit Haferflocken, Nüssen und Schokolade in einer separaten Schüssel.

5. Gebt die trockenen Zutaten zum Butter-Ei-Gemisch und verrührt alles mit einem Teigschaber bis Ihr eine homogene Teigmasse habt.

6. Mit zwei Esslöffeln setzt Ihr jeweils eine Portion Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Drückt die Teigportionen mit einem angefeuchteten Löffel etwas flach.

7. Im vorgeheizten Backofen backt Ihr die Kekse bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene für etwa 20 Minuten bis sie goldgelb sind.

8. Lasst die Kekse abkühlen, bevor Ihr sie vom Backpapier löst. CKie5

Viel Spaß beim Nachbacken!

Print Friendly

5 Kommentare

  1. Hallo,
    ich hatte zum Glück alle Zutaten im Haus und konnte mich gleich an die „Arbeit“ machen.
    Sind auch schnell ausgekühlt und somit zum Kaffee genau richtig.

    Gruß
    Marion

    • Hallo Marion,

      Wie schön, dass ich Deinen Geschmack getroffen habe und Dich zum Nachbacken anregen konnte. Ich freu mich riesig.

      Süße Grüße,

      Tobi

      • Hallo Tobi,

        mir haben sie sehr gut geschmeckt.
        Bei meinem Sohn war ich sehr skeptisch, da er keine Nüsse im Gebäck mag.
        Er hatte mich beim Backen nicht beobachtet und ich hab ihm absichtlich erstmal die Zutaten nicht verraten…… 🙂
        Und sie haben ihm super geschmeckt. Spricht für Dein Rezept.
        Ich kann das Nachbacken nur empfehlen.
        Gruß
        Marion

  2. Hallo, die sehen ja zum Anbeissen aus. Tolles Fotos und super Rezept. Haferflocken haben wir von einer anderen Backaktion noch übrig und ich wusste bis grade nicht, wie ich sie weiter verwerten könnte. 🙂

    Liebe Grüße
    Nika (von Little Tiger)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen