{Gastbeitrag} Apfel Walnuss Minigugl

| 1 Kommentar

Eine grandiose Kombination: Apfel und Walnuss. Passt, wenn Ihr mich fragt, wie Faust aufs Auge. Heute vereint in kleinen Mini Gugln. Mit einem Haps sind die im Mund. Mitgebracht hat sie mir Verena vom Blog Sweets & Lifestyle. Verena habe ich verganges Jahr in Frankfurt getroffen. Sie ist so eine liebe, nette, sympathische Bloggerin, dass man mit Ihr die halbe Nacht durchklönen kann. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen. IMG_4735Hallo ihr Lieben,
ich freue mich sehr, dass ich beim Kuchenbäcker zu Gast sein darf. Mein Name ist Verena und ich blogge auf Sweets & Lifestyle. Auf meinem Blog schreibe, backe, und koche ich – wie der Name aber schon erahnen lässt vor allem Süßes, in unterschiedlichster Form.

Den Kuchenbäcker haben ich letzten Sommer in Frankfurt persönlich kennengelernt. Es war ganz schön aufregend Tobias, den ich nur von seinem Blog kannte,  zu treffen und mit ihm zu plaudern. Wir haben dann gleich die halbe Nacht mit plaudern verbracht.

Als Tobias fragte ob jemand Lust hat ihn mit einem Gastbeitrag zu unterstützen,  habe ich ihm angeboten Minigugels zu backen. Genau genommen Apfel-Walnuss-Minigugels.

Die Apfel-Walnuss-Minigugel sind luftig-locker, durch die Nüsse und den Apfel sind sie außerdem saftig. Sie passen perfekt zu einem Kaffee. Aber auch zwischendurch greife ich immer wieder in die Dose um mir einen Minigugel zu schnappen.

Alles Liebe,
Verena

{Gastbeitrag} Apfel Walnuss Minigugl
Author: Verena (Sweets & Lifestyle)
Rezept für 40 Mini-Gugl
Ingredients
  • 1 Ei
  • 60g Kristallzucker
  • 75ml Pflanzenöl
120g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
½ TL Natron
1 Prise Salz
  • ½ TL Zimt
  • 1 kleiner Apfel
  • 25g geriebene Walnüsse
  • 2 EL Calvados
  • Staubzucker
Instructions
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Minigugl-Backform fetten.
  3. Das Ei, mit dem Kristallzucker so lange rühren bis ein weiß-gelbe Masse entstanden ist.
  4. Das Öl unterrühren.
  5. Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Zimt und Walnüsse miteinander vermengen.
  6. Apfel waschen, abtrocknen und reiben (oder mithilfe eines Mixstabes zu Apfelmus pürieren.
  7. Die vermischten trockenen Zutaten, den geriebenen Apfel und den Calvados unter die Ei-Zucker-Öl-Masse rühren.
  8. Den Teig in einen Plastikspritzbeutel füllen und diesen verschließen.
  9. Die Spitze des Plastikspritzbeutels mit einer Schere abschneiden und in die Mini-Gugelformen gleichmäßig verteilen.
  10. Die Apfel-Walnuss-Minigugl für 10 Minuten backen.
  11. Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.
  12. Mit Staubzucker bestäuben.

IMG_4741 IMG_4746Sehen diese kleinen Gugl nicht zum Anbeißen aus? Die perfekten Häppchen zum Nachmittagskaffee. Vielen Dank für diese süße Kleinigkeit, liebe Verena. Du hast mir eine große Freude damit gemacht. Bis ganz bald mal wieder hoffe ich.

Print Friendly

Ein Kommentar

  1. Jawoll! Die Mini-Gugl sehen zum Anbeißen aus! Nee, zum gleich ganz in den Mund stecken 😉
    Ich mag die Minis sehr gerne, weil sie eben ohne großes Tamtam, Teller, Gabeln und so einfach und en Mund wandern können!
    LG
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen