Monkey Brain Cake Pops

| 2 Kommentare

Boooooo! In ein paar Tagen ist es wieder soweit. Die Nacht der Nächte nähert sich. Halloween. Und ich habe Euch ein paar köstlich Gruselige Gehirne mitgebracht. Affengehirne um genau zu sein. Es soll ja Menschen geben, die Hirn essen ja sogar mögen. In fremden Ländern soll das tatsächlich auf der Speisekarte stehen, gar eine Delikatesse sein.

Nein nein, bevor meine veganen Freunde jetzt aufschreien: Natürlich mussten für dieses gespenstiges Gruselgebäck keine kleinen süßen Äffchen sterben. 100 % Kuchen! Versprochen. Ok, und ein bisschen Alkohol. monkey-brain-halloweenWas ist wohl das perfekte Halloween Gebäck? Nun, ich habe mich gefragt: Was backe ich zu Halloween? Nachdem ich in der letzten Zeit nur unterwegs bin und kaum noch daheim und ich nur selten zum Backen komme, wollte ich Halloween nicht ausfallen lassen und habe mich den ganzen Tag in die Küche gestellt und rumprobiert und experimentiert.

Dabei herausgekommen sind kleine schmackhafte Gehirne. Ok, wohl viel zu klein, als dass sie Menschenhirnen ähneln. Aber die kleiner Äffchen könnten es schon sein. Deshalb habe ich die kleinen Leckerbissen aus Rührteig und Erdbeer Limes Monkey Brains genannt. Nein, ich bin mit Nichten ein Tierquäler oder unterstütze gar die Tötung kleiner süßer Äffchen. Aber es ist Halloween und da darf man schon mal ein bisschen gruselig daherdenken. Hoffe ich zumindest.

Nachdem ich kürzlich für 58products ein paar Halloween Fotos von den lustigen Tassen machen durfte, hatte ich große Lust auch ein bisschen Gruselstimmung für den Blog einzufangen. hw0-7Ich wollte unbedingt was mit Gehirnen machen. Frag mich mal einer wieso. Keine Ahnung. Jedenfalls habe ich mich auf die Suche gemacht nach den passenden Formen aus Silikon*. Und dann konnte das Gehirngemetzel auch schon losgehen.

Alles was Ihr braucht ist:

REZEPT zum DOWNLOAD (KLICK)

Für die Monkey Brains braucht Ihr:

400g Zucker

1 Pck Vanillezucker

200ml neutrales Speiseöl (Rapsöl, Sonnenblumenöl)

200ml Milch

4 Eier Größe M

Schale einer Bio Orange

450g Mehl Typ 405

1 Pck Backpulver

100ml Erdbeerlimes

Silikonform für Gehirne

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Zucker, Vanillezucker Milch und Öl mit dem Handmixer verquirlen.
  3. Eier dazu geben und gut unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver und Orangenschale vermengen und die flüssigen Zutaten dazugießen.
  5. Mit einem Teigschaber vermengen bis sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat.
  6. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und fetten.
  7. Teig hinein füllen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen für 50-60 Minuten backen.
  8. Kuchen vollständig erkalten lassen.
  9. Den Kuchen zerbröseln und den Erdbeerlimes dazugießen.
  10. Alles zu einem geschmeidigen Cakepop Teig verkneten.
  11. Mit Hilfe der Silikonform kleine Gehirne formen.
  12. Vor dem Servieren nach Belieben mit etwas extra Erdbeerlimes beträufeln.

monkey-brain-halloween-2Durch das Beträufeln bekommen die kleinen Gehirne eine schön glänzende rosarote Farbe. Die Orangenschale verleiht dem Rührkuchen eine frische Note und durch den Likör bekommen die kleinen Affenhirne den gewissen Kick. monkey-brain-halloween-3Was meint Ihr? Ekelig? Gruselig? Oder doch ne coole Idee? Feiert Ihr Halloween und was steht bei Euch auf dem Tisch?

Lasst es Euch gut gehen und gruselt schön.

Bis die Tage,

Euer Kuchenbäcker Tobi

 

 

*Affiliate Link

Print Friendly

2 Kommentare

  1. Hammer Idee Tobi. Ich liebe ja Cakepops und diese sehen großartig gruselig aus und schmecken bestimmt phantastisch.

  2. Coole Idee! Das wäre bestimmt was für meinen Liebsten. Wir werden Abends einen Horrorfilm anschauen und dazu Halloween Kekse essen 🙂 Für nächstes Jahr merke ich mir aber auf jeden Fall deine „Monkey Brains“ .

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen