Muffin Monday – Raspberry Muffins

| 4 Kommentare

Heute möchte ich Euch den Wochenstart mit super leckeren Himbeermuffins versüßen. Mein Kumpel Alex ist total verrückt nach den kleinen roten Früchtchen und wenn immer ich ihn um einen Gefallen bitten möchte, ich weiß, mit Himbeeren krieg ich ihn rum. Diesmal hab ich Himbeeren in nen fluffigen Muffinteig verpackt. Yummy.himbeer muffins3

Für 12 lecker himbeerige Muffins braucht Ihr:

100g Butter
180g Zucker
Mark einer Vanilleschote
2 Eier
300g Mehl
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
150 ml Joghurt
300g Himbeeren, TK

Hagelzucker zum Bestreuen

1. Zunächst lasst Ihr die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und etwas abkühlen.

2. Eier und Zucker schlagt Ihr in einer Schüssel dickcremig auf und gebt dann das Vanillemark, den Joghurt und die Butter dazu und verrührt alles zu einer homogenen Masse.

3. In eine separate Schüssel siebt Ihr das Mehl und mischt es gründlich mit der Prise Salz und dem Backpulver.

4. Die Mehlmischung wird nun kurz auf niedrigster Stufe unter die Eiermasse gerührt, so dass die festen Zutaten sich mit dem Teig verbunden haben.

5. Mit einem Teigschaber hebt Ihr nun die gefrorenen Früchte vorsichtig unter. Achtet darauf, dass Ihr nicht zu lange rührt, sonst färbt sich der Teig durchgängig. Wer das möchte, kann natürlich länger rühren. 😉

7. Bestreut die Muffins großzügig mit Hagelzucker. Wer auf den Zucker verzichten möchte, kann das natürlich auch tun.

8. Legt ein Muffinblech mit Papierförmchen aus und füllt den Teig gleichmäßig auf die Formchen.

9. Im vorgeheizten Backofen werden die Muffins bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene für 20 Minuten gebacken.

10. Lasst die Muffins auf einem Kuchenrost auskühlen.himbeer muffins5himbeer muffins11 himbeer muffins7

Viel Spaß beim Backen und Freunde verführen!

Happy Monday!

 Follow my blog with Bloglovin

Print Friendly

4 Kommentare

  1. Und? Wie laufen die Vorbereitungen für Paris? Schon im Stress und Vorfreude? Klappt das alles? Bei uns ist nach der Betriebsratwahl immer voll viel zu tun – konstituierende Sitzung, etc. – ist doch klasse, dass da noch die Zeit für Vorbereitungen und v.a. Mini-Bloggertreffen bleibt. Spitze! Cookies make the world goes round!

    • Hallo Angelika,

      Die Betriebsratswahl ist glücklicherweise schon vorbei. Leider hat es für mich nicht gereicht. So bleibt mir mehr Zeit fürs Backen und natürlich um mich auf Paris einzustimmen. Ich habe schon Kontakt mit den anderen Teilnehmern aus Frankreich, England, Spanien und Italien. Tolle Blogger, die ich Euch demnächst auch hier vorstellen werde. 🙂

      Süße Grüße,

      Tobi

  2. Ach, das ist ja schade! Egal – wie Du schreibst: Mehr Zeit fürs Backen! Go Paris 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen