{Mug Cake Monday} Honig Tassenkuchen

| 4 Kommentare

Eine Scheibe frischgebackenes Roggenbrot mit Quark und Honig….. hm…… das ist mein persönliches Frühstücksglück. Ich liebe Honig. Er ist prima zum Süßen von Tee und wenn ich erkältet bin, ist heiße Milch mit Honig ein Highlight.

Manchmal nasche ich auch einfach einen Teelöffel pur aus dem Honigglas. Zuviel mag ich nicht, aber so ein Löffelchen voll, ja, dafür kann ich mich begeistern.

Als ich am Wochenende den Honig so auf der Küchenarbeitsplatte stehen sah, dachte ich: „Warum nicht auch einen Tassenkuchen damit machen?“ Also habe ich heute einen Honig Tassenkuchen für Euch. Honig Tassenkuchen 2-2

Für den Mikrowellenkuchen braucht Ihr:

5 EL Mehl

3 EL Zucker

1/4 TL Backpulver

1 Ei

2 EL Speiseöl

1 EL Milch

1 guter EL Honig

1 TL Honig zusätzlich

1. Vermengt die trockenen Zutaten in einer kleinen Schüssel.

2. Gebt Öl, Milch, Ei und Honig dazu und verrührt alles kräftig zu einem glatten Teig.

3. Füllt den Teig in eine Jumbo Tasse oder in zwei kleinere Tassen.

4. Gebt einen TL Honig auf den Teig und zieht ihn mit einer kleinen Gabel unter.

5. Der Tassenkuchen braucht bei 900 Watt etwa 90 Sekunden in der Mikrowelle.

6. Lasst den Kuchen etwas abkühlen. Honig Tassenkuchen 3-2Den Honig Tassenkuchen habe ich passend dazu in einem Tonbecher für Met, also Honigwein, gemacht. Ich fand, das passt ganz gut. Seid Ihr auch Honigfans? Was macht Ihr damit?

Happy Mug Cake Monday und viel Spaß beim Nachbacken!

 

Print Friendly

4 Kommentare

  1. Und was für eine tolle Tasse! Die sieht nach Met-Trinken auf einem Mittelaltermarkt aus 🙂 Passt wieder gut zum Honig.
    Diese Montags-Mug-Cake Reihe bringt meine ganze Diät durcheinander.

    Liebe Grüße
    Julia

  2. Ich habe ihn soeben aus der Mikrowelle geholt und bin sehr begeistert, der schmeckt irgendwie ein wenig nach Kaiserschmarrn! Für eine genauere Analyse hatte ich jetzt gar keine Zeit, dafür war der MugCake tatsächlich zu schnell weg – danke für das Rezept lieber Kuchenbäcker!
    Beste Grüße von mir zu dir,
    Fräulein Laune

  3. hab’s noch mit geschmolzener Schokolade und Erdbeeren verfeinert schmeckt sehr gut :3 Danke fürs rezept :3

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen