{Adventszauber} Ein Weihnachtsgruß mit Royal Icing

| Keine Kommentare

Es ist soweit. Heute ist Heiligabend. Gestern Abend dachte ich mir so, dass dieses Jahr wie im Flug vergangen ist. Viele tolle und spannende Sachen sind passiert, ich habe eine Menge toller Kolleginnen und Kollegen kennenlernen dürfen und konnte an dem ein oder anderen Projekt mitwirken.

Und seit neuestem, wie Ihr wahrscheinlich schon an dem Hochzeitsgeschenk für Mara kürzlich, gesehen habt, hat mich das Stop Motion Fieber gepackt. Nachdem ich im November in Hamburg an einem Workshop teilgenommen habe, war es um mich geschehen. Ich habe direkt ein Galgenstativ* gekauft, die nötige Software angeschafft und meine ersten Gehversuche auf dem Gebiet der Stop Motion Animation gewagt. Die Anfänge sind noch etwas holprig aber es kribbelt in den Fingern und ich will jetzt regelmässig kleine Filmchen aus der Küche drehen, bzw. knipsen.

Für meinen Weihnachsgruß habe ich Kekse gebacken und mich das erste Mal an Keksdekoration mit Royal Icing versucht. Interessant. Und definitiv ausbaufähig. Hätte ich mir vorher die tolle Videoanleitung von Markus dem Backbuben angeschaut, hätte es gewiss besser geklappt. Trotzdem bin ich für das erste Mal schon ganz zufrieden. Royal Icing Cookies 02Den Mürbeteig für die Kekse habe ich nach dem selben Rezept gemacht wie für die Hochzeitsplätzchen letztens. Für das Icing habe ich 250g Puderzucker mit einem Eiweiß Größe M verrührt. Hätte ich, wie Markus, noch etwas Flüssigkeit dazugegeben, zum Beispiel Zitronensaft, wäre das Icing für die Umrandung auch um einiges geschmeidiger gewesen und ich hätte mich nicht an den Rand einer Sehnenscheidenentzündung gebracht, weil ich den Spritzbeutel ordentlich maltretieren musste, damit das Icing überhaut rauskommt. Also, Memo an mich selbst: Das nächste Mal vorher das Video von Markus gucken.

Ein weiterer Fehler, den man unschwer am Lebkuchenmännchen sehen kann: Ich habe zur Füllung dunkle Schokolade genommen. Würde ich auch nicht mehr tun. Und wenn dann würde ich sie mit Kokosöl versetzen, damit sie bessere Fließeigenschaften bekommt. In meinem Fall war die Schokolade aber auch einfach schon zu kalt. Ich hätte auch Icing braun einfärben können aber ich wollte ja unbedingt Schokolade. Zur Dekoration habe ich dann Zuckerperlen und Streusel genommen. Für die Schneemänner habe ich das Icing noch etwas verdünnt. Das ausfüllen mit dem Icing hat bestens geklappt. Ich jedenfalls bin sehr zufrieden. Fehler Nummer Zwei: Ich werde für Icing nie wieder Pulverfarben (für Lebensmittel) verwenden. Die grüne Farbe hat sich gar nicht richtig aufgelöst und ich hatte farbige Punkte und Schlieren auf dem Keks. Gelfarben* eignen sich da einfach besser. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Royal Icing Cookies 04Bei allem Stop Motion und Royal Icing möchte ich mich an dieser Stelle aber auch einmal ganz herzlich bedanken bei Euch, meinen Lesern, für dieses Jahr. Ohne Euch wäre es nicht das gleiche gewesen. Ich freue mich über Eure Kommentare, wenn Ihr etwas nachbackt und mir davon berichtet und überhaupt, dass Ihr immer wieder auf dieser kleinen Webseite landet. DANKE! Ich freue mich auf ein tolles 2016 mit Euch.

Zum Schluss noch ein kleiner Stop Motion Video Gruß, ich hoffe er gefällt Euch.

Ich wünsche Euch von Herzen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben, tolle Geschenke und gutes Essen. Royal Icing Cookies 03

Merry Christmas

 

 

 

*Affiliate Link

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen