{Bake and the City} Schoko-Schnecken mit Dulce de leche aus der Cocotte

| Keine Kommentare

Zimtschnecken schmecken toll und sind sehr beliebt. Lockerer Hefeteig gerollt und gefüllt mit leckerem Zimtzucker. Ich habe mich heute an einer Variante versucht, die mir schon lange im Kopf herumgeisterte.

Schokoladenkuchen ist etwas feines und ich habe mich gefragt, ob es nicht auch Schnecken aus dunklem Hefeteig gibt. Gefärbt und aromatisiert mit Kakaopulver. Nicht dass die Kombination von Schokolade und Zimt wunderbar gewesen wäre, aber ich wollte es süßer. Schoko-Apfel wäre gewiss auch nicht zu verachten. Entschieden habe ich mich dann für eine Dulce de Leche Füllung.

Wie Ihr diese zuckersüße Karamellcreme ganz einfach selbermachen könnte habe ich Euch ja schon einmal auf dem Blog beschrieben.

Gebacken hab ich die Schnecken aus Schokoladen Hefeteig in einer Cocotte von Staub. Ich war mir nicht ganz sicher, ob es so funktioniert wie ich vorgestellt, zumal ich noch keinen Kuchen im gusseisernen Topf gebacken habe. Aber ich muss Euch sagen, es klappt ganz hervorragend. Ausserdem ist die Cocotte ein Hingucker, denn man kann die Schnecken direkt darin auf den Tisch stellen. Das einzige, was ich beim nächsten Mal anders machen werde ist, dass ich die Trockenhefe durch frische ersetzen werde. Die Schokoschnecken sind zwar locker und weich, aber der Teig ging nicht so schön auf, wie ich es sonst vom Hefeteig gewohnt bin. Schokoschnecken mit Dulce de Leche 7-2Na gut, ich gebe zu, ganz so hübsch sehen sie vielleicht auch nicht aus, aber ich kann Euch sagen, dass sie sehr lecker schmecken und ganz gut angekommen sind. Schoko, Karamell und gehackte Haselnüsse. Die Kombination passt einfach prima. Schokoschnecken mit Dulce de Leche 4-2Wer keine Cocotte hat, kann die Schnecken auch in einer 26er Springform* backen. Meine Cocotte in hübschem Rot hat einen Durchmesser von 24cm. Man macht die Schnecken dann einfach etwas dicker oder backt aus dem übrigen Teig einfach noch zwei, drei Schnecken auf dem Blech.

Ihr braucht:

220ml Milch

1 Pck Trockenhefe ( 1/2 Würfel frische Hefe)

450g Weizenmehl Typ 550

65g Magerquark

1 TL Salz

7 EL Trinkschokoladenpulver (ist süßer als Back-Kakao)

75g Schokoraspel

2 EL Zucker

75g gehackte Haselnüsse

275g Dulce de Leche

1. Mischt Mehl, Salz, Zucker, Trockenhefe, Schokoladenpulver und Schokoraspel in einer Schüssel.

2. Erwärmt die Milch lauwarm und gießt sie zu den trockenen Zutaten.

3. Gebt den Quark dazu und verknetet alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem glatten Hefeteig. (Wer keine Küchenmaschine hat, hat bis 24. Mai 2015 noch die Chance eine Variomaxx von Jupiter zu gewinnen. Schaut dazu einfach auf meinen Geburtstags-Beitrag und macht mit.)

4. An einem warmen Ort lasst Ihr den Teig zugedeckt gut 45-60 Minuten ruhen.

5. Nach dem Gehen knetet Ihr den Hefeteig nochmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch.

6. Rollt Ihn rechteckig aus und bestreicht ihn mit der Karamell Creme.

7. Streut die gehackten Haselnüsse darüber. Schokoschnecken mit Dulce de Leche 5-28. Rollt den Teig vorsichtig auf.

9. Schneidet die Teigrolle in etwa zweifingerbreite Schnecken.

10. Fettet die Cocotte oder die Backform und legt die Schoko-Karamelschnecken hinein. Bestreut die Schnecken, wenn Ihr mögt, noch mit etwas braunem Zucker. Dann wird die Oberfläche schön crunchy.

11. Die Schnecken sollten in der Cocotte jetzt noch einmal zugedeckt für etwa 15-30 Minuten gehen. Schokoschnecken mit Dulce de Leche 6-212. Bei 180 Grad backt Ihr die Schokoladen Schnecken jetzt für etwa 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen.

13. Fertig. Am besten schmecken die Schnecken frisch, aber das ist bei Hefeteig ja generell so. Schokoschnecken mit Dulce de Leche 1-2Ihr könnt sie entweder direkt in der Cocotte servieren. Ist mal was anderes und sieht auch ganz hübsch aus. Oder aber Ihr nehmt sie aus dem Topf und serviert sie auf einer Kuchenplatte.

Viel Spaß beim Nachbacken und happy Sunday!

Es handelt sich hier um eine persönliche Empfehlung. Dieser Beitrag ist von Staub weder gesponsert noch bezahlt. Die Cocotte war ein privates Geschenk.
* Affiliate-Links: Wenn Ihr über den Affiliate Link ein Produkt kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Der Erlös fliesst zu 100% in den Kuchenbäcker-Blog und hilft laufende Kosten zu decken.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen