{Gastbeitrag} Apfeltarte mit Frangipane Füllung

| 1 Kommentar

Freunde, deckt schon mal die Kaffeetafel, denn heute gibt es Apfelkuchen. Apfelkuchen geht ja eigentlich immer. Besonders wenn es sich um diese köstliche Apfeltarte mit Frangipane Füllung meiner lieben Freundin Mara von Blog Life is full of Goodies handelt. Maras Blog gehört zu denen, die ich von Anbeginn lese und ich erfreue mich gerne an ihren traumhaften Backwerken, die sie so gekonnt in Szene setzt, dass einem das Wasser nur im Mund zusammenlaufen kann. Seit ich diese zauberhafte Bäckerin vergangenens Jahr persönlich kennenlernen durfte, anlässlich der Feier ihres ersten Buches Mara’s Sweet Goodies, ist es um mich geschehen und ich bin bin einer ihrer größten Fans. Nicht zuletzt deswegen freue ich mich, sie heute hier auf dem Blog zu Gast zu haben. Sie ist für mich nicht nur Inspirationsquelle, sondern auch eine Freundin geworden, die mir stets mit Rat und Tat zur Seite steht. Liebe Mara, schön, dass es Dich gibt und danke, dass Du heute da bist. unbenannt (3 von 18)

Oha, da bin heute also mal beim Kuchenbäcker zu Gast. Es ist mir eine Ehre und ich freu mich riesig darüber, wenn ich den lieben Tobias mit einem Beitrag unterstützen kann und natürlich habe ich mir für Euch was ganz besonder schönes und leckeres ausgedacht. Es gibt eine Apfeltarte. Aus Blätterteig und mit Frangipane Füllung. Und Sahne natürlich. Ein Kleks Schlagsahne darf meiner Meinung nach nämlich bei keinem guten Apfelkuchen fehlen. Wenn der Kuchen frisch aus dem Ofen kommt, das ganze Haus duftet und man es kaum abwarten kann, bis er ausgekühlt ist und angeschnitten werden darf und man eeeendlich ein Stück mit frisch geschlagener Sahne davon verputzen darf… unschlagbar!

Aber Moment mal, wer bin ich denn eigentlich?! Ich bin Mara. Und ich blogge seit 2013 auf Life Is Full Of Goodies über die schönen Dinge im Leben, vor allem aber übers Essen. Am liebsten über süßes Essen wie Kuchen, Cupcakes, Teilchen oder Desserts. Hin und wieder gibt es aber natürlich auch was herzhaftes zwischen die Kiemen und ab und an gibt es sogar gesunde süße Kreationen, bei denen ich gerne mal auf Zucker, Weizenmehl und Butter verzichte. Des Weiteren berichte ich gerne über unsere Reisen und vor kurzem habe ich in einigen Beiträgen auch über unsere Hochzeit vergangenen Dezember berichtet. Sofern Ihr also mal auf Life Is Full Of Goodies vorbeischauen wollt, ich freu mich auf Euren Besuch.

So, nun aber mal wieder zu Tobias. Woher kennen wir uns eigentlich?! Naja, ok, als Blogger lernt man früher oder später natürlich auch andere Blogger kennen. Bei verschiedenen Events oder auf Messen läuft man sich über den Weg oder man findet virtuell im Netz irgendwie zusammen. Tobi allerdings habe ich kennengelernt, nachdem er meiner Einladung zu meiner Buchparty letzten März gefolgt war. Mein erstes Buch wurde veröffentlicht und ich veranstaltete einen kleinen Sonntag-Nachmittag-Kaffeeklatsch für liebe Bloggerfreunde und und solche, die es werden sollten. Ich kannte Tobias nicht persönlich, allerdings natürlich seinen wundervollen Blog. Deshalb fasste ich mir ein Herz und lud ihn zu der Buchparty einfach ein. Und siehe da: Er sagte zu! Was hab ich mich gefreut darüber!!! Es war sooo schön, den Kuchenbäcker endlich mal persönlich kennenzulernen und seitdem kann man uns gut und gerne als Bloggerfreunde bezeichnen. Tobias ist toll und ich freue mich jedes Mal, wenn wir voneinander hören.

So, nun aber zu meinem Mitbringsel. Ihr erinnert Euch, die Apfeltarte. Die ist echt einfach zu machen, macht optisch trotzdem was her und schmeckt schlichtweg lecker. Am besten Ihr futtert sie ganz frisch! unbenannt (9 von 18)

{Gastbeitrag} Apfeltarte mit Frangipane Füllung
Author: Mara (Lifeisfullofgoodies.com)
Ingredients
  • 1 Rolle frischen Blätterteig
  • 200 g Apfelmus
  • 100 g saure Sahne
  • 50 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Ei
  • 5 – 6 Äpfel
  • Saft von 1 Zitrone
  • etwas Zimt (je nach Geschmack)
  • Zudem: Frisch geschlagene Sahne
Instructions
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200°C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Den Blätterteig in einer leicht gefetteten Tarteform auslegen und den Rand schön hochziehen. Den überstehenden Blätterteig abschneiden und zur Seite legen, den benötigen wir nachher noch, um das Gitter obendrauf zu legen.
  3. Den Apfelmus mit der sauren Sahne, dem Zucker, den gemahlenen Mandeln und dem Ei mischen. Die Masse gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen.
  4. Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Stücke schneiden. Die Apfelstückchen im Zitronensaft wenden und auf der Mandelmasse (dem Frangipane) verteilen. Bei Bedarf etwas Zimt darüber streuen.
  5. Nun aus dem übrigen Blätterteig dünne Streifen schneiden und als Gitter auf die Tarte legen. Die Apfeltarte für ca. 50 – 55 Minuten goldgelb backen.
  6. Am besten noch ein wenig lauwarm mit frischer Schlagsahne servieren und genießen.

Lieber Tobi, ich freue mich, dass ich heute bei dir zu Gast sein darf und schicke dir die allerliebsten Grüße 🙂

unbenannt (14 von 18)

Gebt es zu. Ihr habt jetzt auch große Lust auf diese Apfel Frangipane Tarte. Also morgen ganz schnell in den Supermarkt und alle Zutaten besorgen. Danke liebste Mara, dass Du dieses herrliche Rezept mit mir und meinen Lesern geteilt hast. Bis ganz bald!

 

Print Friendly

Ein Kommentar

  1. Pingback: Apfel-Frangipane-Tarte aus Blätterteig mit Sahne - Life Is Full Of Goodies

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen