{Gastbeitrag} Bananenbrot

| 3 Kommentare

Day O, Day O, daylight come and me wanna go home….. Meinem heutigen Gast habe ich einen Ohrwurm zu verdanken. Die ganze Zeit singe ich schon vor mich hin und tänzel durch die Wohnung. Nein, dass stellt Ihr Euch jetzt bitte nicht vor. Aber Harry Belafontes Banana Boat Song ist einfach ein Klassiker. Und wann immer ich Bananenbrot höre, denke ich an diesen Gassenhauer. Das passende Rezept kommt heute von Katrin vom Blog Soulsister meets friendsBananenbrot-soulsistermeetsfriends

Hallo ihr Lieben,

ich freu‘ mich riesig, heute hier bei Tobi zu Gast zu sein –  Danke, lieber Kuchenbäcker! Ich hab‘ euch heute was richtig Leckers mitgebracht: ein Bananenbrot! Mit ein paar gehackten Walnüssen drin passt es ideal zur Kaffeepause. Entweder solo, mit etwas Salzbutter drauf oder sogar mit ein bisschen Sirup. Mmmhh … das ist ein echter Genuss.

So … bevor ihr jetzt sofort in die Küche flitzt, stelle ich mich kurz vor: ich bin Katrin und blogge auf soulsister meets friends. Ein Blog-Magazin für gute Ideen, schlichtes Design und schöne Dinge. Bei mir findet ihr schnelle Rezepte, easy DIY-Ideen (eine davon wurde gerade im Handmade Kultur Magazin gefeatured … yeah!) und einiges mehr. Immer mitten im Leben. Kommt doch einfach mal vorbei!

Aber jetzt zurück zum Rezept: dieses aromatische Brot ist tatsächlich mehr eine Leckerei zum Kaffee, als ein klassisches Brot. Bei uns kommt es immer genau dann auf den Tisch, wenn die Bananen aus Versehen mal wieder total reif geworden sind … ihr wisst schon: sie haben dann schon ein paar braune Stellen auf der Schale, sind ordentlich weich und die ganze Küche duftet nach Banane. Dann sind sie ideal zum Backen! Das Bananenbrot ist ganz easy gemacht und in einer Stunde auf dem Kaffeetisch. Los geht’s …

Bananenbrot mit Walnüssen

Zutaten:

3 reife Bananen

300 g Mehl

100 g Zucker

1 Ei

1/2 TL Salz

1 Pck. Backpulver

1 Pck. Vanillezucker

4 EL Öl

4 EL grob gehackte Walnüsse

Und so wird’s gemacht:

Die Bananen in Stücke schneiden und pürieren. Zuerst das Mehl mit dem Backpulver vermischen, dann nach und nach Mehl, Zucker, Ei und Salz zur Bananenmasse geben. Gut verrühren. Vanillezucker und Öl unterrühren. Zum Schluss die gehackten Walnüsse unterheben. Das war’s schon.

Jetzt den Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei ca. 180 Grad Celsius rund 45 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und dann … Guten Appetit!

lieber Tobi, wie schön, dass ich mich mit diesem Rezept für deinen Besuch auf soulsister meets friends revanchieren kann. Vielen Dank für die nette Einladung zum Backen!

herz_rot

 

PS. Nach dem Backen ist deine Küche ein bisschen klebrig? Macht nix: du kannst bei mir auf dem Blog (soulsistermeetsfriends.com) gerade einen kompletten Frühjahrs-Putz gewinnen. Dann sieht nicht nur die Küche aus wie neu!

Vielen lieben Dank, dass Du heute bei mir zu Gast warst, liebe Katrin. Ich mag unsere Begegnungen immer sehr, und noch mehr, wenn Du so ein leckeres Bananenbrot im Gepäck hast. Bis ganz bald.

Print Friendly

3 Kommentare

  1. lieber Tobi,
    das gibt’s doch gar nicht: das Lied habe ich tatsächlich auch immer im Kopf, wenn ich dieses Brot backe. Unglaublich … und wie schön, dass ich dich heute zum Tanzen bringe 😉 Ich stelle mir jetzt gerade mal so vor, wie du durch die Kuchenbäcker-Küche tänzelst. Herzlichen Dank für die Einladung in deine wunderbare Kuchenwelt.

    Ich freu‘ mich schon darauf, dich bald mal wieder zu sehen. Hab‘ dann auch ein Bananenbrot dabei …

    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

  2. Hmmmm, lecker *_* Es gibt so viele leckere Sachen und Bananenbrot zählt dazu – ich will ja nicht immer bei einer Freundin schnorren, dann muss ich es wohl irgendwann selber backen 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen