{Sponsored Post} Zimtschnecken-Lollies

| 4 Kommentare

Wer so skandinavienaffin ist wie ich, der liebt Zimtschnecken das ganze Jahr über. Wer sagt, dass Zimt ausschließlich ein Weihnachtsgewürz ist, dem sei gesagt: Nöööööö! Vor allem Zimtschnecken gehen immer.

Als ich gefragt wurde, ob ich mir im Rahmen der Aktion „Zimtschneckenzauberei“ von Knack&Back eine süße leckerei überlegen würde, die ich Euch auf dem Blog präsentiere, musste ich nicht lange darüber nachdenken. knackundbackEs soll ja Leute geben, die von sich behaupten gar nicht backen zu können und vor allem mit Hefeteig auf dem Kriegsfuß stehen. Mit Knack&Back Zimtschnecken hat das ein Ende. Einfach die Verpackung „aufgeknackt“, die Teigrolle portionieren und schwuppdiwupp in den Backofen rein. Und in wenigen Minuten hat man herrlich duftende Zimtschnecken. Sie schmecken wie die berühmten Schnecken aus den USA, die ich so gern zum Frühstück esse, wenn ich dort bin.

Wer mag kann die Schnecken noch mit Zuckerguss verfeinern.

Nun seid Ihr sicher schon gespannt, was ich mir habe einfallen lassen. Ich habe ein wenig herumexperimentiert und dabei herausgekommen sind leckere Zimtschnecken-Lollies. Aber auch ein genial leckerer Snack, der zwar nicht gerade hübsch aussieht, aber dafür um so besser schmeckt und ratzfatz vernascht ist.

Aber den Anfang machen erstmal die zimtigen Lollies aus dem Kuchenteig. knack und back 9Ihr braucht nicht mehr als eine Packung Zimtschnecken und Lollistiele. Die Teigrolle schneidet Ihr in dünne Scheiben und legt sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Bei 180 Grad Umluft lasst Ihr die Schnecken backen, bis sie goldbraun sind. Die Stiele steckt Ihr am besten rein, wenn Sie noch warm sind, dann geht’s einfacher. Wie auch die „normalen“ Zimtschnecken könnt Ihr Euch auch hier mit Zuckerguss austoben. Sieht ganz schön aus und schmeckt natürlich auch. knack und back 4knack und back 3Ich erwähnte es ja bereits, mit dem Teig wurde ausgiebig experimentiert und bevor der Backofen bemüht wurde, habe ich den Teig auch frittiert um zu sehen, was da so passiert. Wenn man die Teigscheiben im heißen Öl baden lässt, kommt dabei ein etwas krüppeliges Gebäck heraus, welches an spanische Churros erinnert. Aber auch nur entfernt und mit viel Vorstellungskraft. Schmeckte super, aber fürs Auge war das so gar nichts.

Bevor die zweite Fuhre in die Fritteuse wanderte, habe ich aus der Teigrolle dicke Scheiben geschnitten und diese wiederum längs in drei Teile geteilt. Die gedrittelten Schnecken wurden dann für einige Minuten im heißen Öl gebadet und einmal gewendet, damit sie von beiden Seiten gleichmäßig goldbraun wurden.

Mit Hilfe einer Schöpfkelle gelangten die Zimtschnecken-Stückchen dann auf Küchenpapier zum Abtropfen. Zum Schluss wurden sie noch mit Puderzucker bestäubt.

So rein optisch hat mich das eigentlich auch nicht überzeugt. AAAAAber: Weil dieses kleine Zimtschnecken-Konfekt so verdammt lecker war, kann ich es Euch einfach nicht vorenthalten. Mit einem Haps im Mund, dauerte es keine 5 Minuten und die Dinger waren verputzt. knack und back 1Mich würde ja wirklich interessieren, ob Euch das Zimtschnecken-Konfekt auch so gut schmeckt wie mir.

 

 

Print Friendly

4 Kommentare

  1. Hallo,
    lecker. Du hast mir gerade voll Lust auf Zimtschnecken gemacht. Knack und Back ist so eine Kindheitserinnerung von mir. Als es noch keine Bäckereien gab, die Sonntags offen hatten, gab es daheim bei meinen Eltern ganz oft Knack und Back. Und ich erinnere mich noch, wie mein Daddy die Packung gegen die Tischkante schlug und ich die Brötchen durch die Glasscheibe des Backofens beobachtet habe. Letzte Woche hat mein Mann zufällig tatsächlich eine Packung Croissants mitgebracht und die Kinder haben sie mit Nutella bestrichen, so wie ich damals auch. Hmmm, das war so lecker!
    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne

  2. Och wie lecker schaut das denn aus?! Ich sitze hier gerade im aaars**kalten Neumünster und sehne mich nach einem heißen Tee und frischen Zimtschnecken die noch leicht warm sind..ich rieche sie schon förmlich.

  3. Die leckeren Lollies sind wirklich was fürs Auge, aber der Zimtschnecken-Konfekt, der hats mir nun angetan. Muss ich doch gleich mal testen

  4. Ha, genau, so ist es: Zimt geht IMMER! Da stimme ich dir voll und ganz bei!

    Mange hilsener,
    Katharina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen