Wir machen Mundpropaganda! – Amor’s Liebestrunk-Törtchen

| Keine Kommentare

Lieb doch wen du willst!!
„Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben!“ (Katharine Hepburn)
Lieber Kuchenbäcker, vielen Dank, dass ich bei diesem tollen Blogevent dabei sein darf!!
Mit der Liebe ist es wie mit dem Wetter – man hat eigentlich kein Mitspracherecht! Man kann nicht entscheiden, ob die Sonne scheint oder ob es regnet, ebenso wenig, ob man sich in einen Mann oder eine Frau verliebt! Das Wichtige ist doch, dass man glücklich ist, wenn man sein Herz erstmal verloren hat!
Für alle Verliebten, für alle Liebenden und für alle, die ihre Große Liebe erst noch finden müssen, hab ich ein kleines Törtchen mitgebracht. Und weil ich nicht so sehr auf Sekt zum Anstoßen stehe, hab ich damit die Torte verfeinert! *prost* – und nicht vergessen: Lieb doch wen du willst!
Amor’s-Liebestrunk-Törtchen
Für den Rührteig: Zitronen-Himbeer-Creme:
– 325g flüssige Butter – 400ml süße Sahne
– 250g Zucker – 3 EL Puderzucker
– 2 Päckchen Vanillezucker – Abrieb einer Bio-Zitrone
– 1Prise Salz – 250g Mascarpone
– 6 Eier – 3 EL frisch gepresster Zitronensaft
– 400g Mehl – 3EL Himbeersirup
– 1 Päckchen Backpulver
– 200ml Sekt
Außerdem:
– 2 Backformen (12 und 18cm)
– Backpapier
– Lebensmittelpaste in rosa
Ofen auf 190°C Umluft vorheizen, die beiden Backformen mit Backpapier auslegen.
Für den Teig Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig aufschlagen. Anschließend die Eier nacheinander einrühren, bis der Teig hellcremig glänzt. Mehl und Backpulver mischen und langsam in die Masse einrühren. Zuletzt den Sekt zugießen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Teig in drei gleichen Teilen auf verschiedene Schüsseln verteilen, jeweils mit etwas Lebensmittelpaste in unterschiedlichen Rosatönen einfärben.
Ein Teigdrittel gleichmäßig in die zwei Backformen verteilen und darin glatt streichen. Im heißen Backofen etwa 16min backen. (Stäbchenprobe nicht vergessen!)
Tortenplatten gleich aus der Form lösen und auf dem Backpapier auskühlen lassen. Mit den zwei anderen Teigdritteln genauso verfahren.
Während des Auskühlens die Zitronen-Himbeer-Creme vorbereiten.
Sahne mit 2EL Puderzucker und dem Zitronenabrieb steif schlagen. ¾ der Sahne kalt stellen. Den Rest mit Mascarpone, Zitronensaft, Himbeersirup und 1EL Puderzucker glatt rühren.
Auf einer Tortenplatte den dunkelsten großen Boden mit einem Tortenring umschließen. Etwa 3 EL Zitronen-Himbeer-Creme darauf verteilen und glatt streichen, den zweiten Boden auflegen, wieder mit Creme bedecken und zuletzt den hellsten Boden auflegen. Den Tortenring vorsichtig lösen, die Creme – wenn nötig – außen etwas glatt streichen. Einen Klecks Creme auf die Mitte des oberen Bodens geben, dann den dunkelsten kleinen Boden mittig platzieren und mit dem Tortenring umschließen. Wie mit dem unteren Törtchen das obere in der passenden Reihenfolge schichten. Den Tortenring wieder vorsichtig lösen und den Rand glatt streichen.
Törtchen für eine Stunde kalt stellen, dann mit der Zitronen-Sahne einkleiden. Die Ränder hab ich noch mit Hilfe einer Sterntülle verziert. 

Verziert hat Amor höchstpersönlich – mit Liebespfeil! 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen