{Adventszauber} Lebkuchen Cookies

| Keine Kommentare

Dieser Beitrag enthält Werbung.

 

 

Eigentlich müsste ich die heutige Keksleckerei Lebkuchen Cracker nennen, denn sie sind crunchy und der der perfekte Snack zum Weihnachtsfilm. Feiner Mürbeteig mit Lebkuchen Gewürz cross gebacken. In der Mikrowelle. Lebkuchen Cracker 2Wenn man so in der Weihnachtszeit in der Küche steht und Unmengen an Plätzchen backt, für sich, für andere, ja für die ganze Familie, dann wünschte man sich manchmal man hätte gleich zwei oder drei Backöfen. Ich wage zu behaupten, dass heutzutage jeder Backofen eine Heißluftfunktion hat, aber ganz ehrlich, wenn man zwei oder drei Bleche Plätzchen gleichzeitig in die Rühre schiebt, ist das Ergebnis nicht immer ganz zufriedenstellend. Bei mir zumindest. Dieses Jahr hat mir jedoch meine JetChef Mikrowelle von Bauknecht gute Dienste geleistet, denn sie kann auch backen. Gut, dass Mikrowellen der heutigen Zeit, dank Ihrer Heißluftfunktion auch backen können ist ja nun nichts Neues. Habe ich in der Zeit, wo ich nur eine kleine Singleküche hatte ja auch gemacht. Aaaaaaber. Ja das aber ist sogar ziemlich cool. Denn für die JetChef gibts ein Mikrowellen-Backblech. Lebkuchen Cracker 4Im Garraum der Mikrowelle befindet sich links und rechts jeweils eine Schiene auf der das Backblech in das Gerät geschoben werden kann. Das hat mir dieses Jahr einiges an Zeit erspart, weil ich gleich zwei Sorten Plätzchen auf einmal backen konnte. Einmal im Backofen und einmal in der JetChef. Grandios. Zugegeben, das Backblech für die Mikro ist etwas kleiner als ein Standart-Backblech für den Backofen, ist aber auch klar, weil der Garraum der Mikrowelle schlichtweg kleiner ist. Wenn auch die Jet Chef Premium einen Garraum von 33 Liter hat, was sich meines Erachtens durchaus sehen lassen kann. Lebkuchen Cracker 5Was mir ganz besonders gefällt, ist die einfache und intuitive Handhabung des Geräts. Das simpel zu bediendende Menü per Symbol und Stellrad an der Mikrowelle erlaubt es schnell die richtige Einstellung zu finden, die man braucht. Diverse voreingestellte Programme nehmen einem die Arbeit ab. So musste ich nicht einmal Temperatur oder Garzeit einstellen. Einfach Kuchen/Backwerk im Menü gewählt, dann Kekse und auf Start gedrückt. Die Mikro macht den Rest. Ich war, wen ich ehrlich bin, doch etwas skeptisch. Ich bin es gewohnt Temperatur und Zeit manuell einzugeben. Ich war mir auch nicht sicher, ob ich der Mikrowelle blind vertrauen sollte. Natürlich kann man Temperatur und Garzeit auch nach wie vor von Hand einstellen, aber die Neugier hat gesiegt und ich war mutig. Und was soll ich sagen? Ziemlich geil. Während ich beim ersten Mal noch kritisch neben der Mikrowelle stand, habe ich sie beim zweiten Durchgang einfach machen lassen. Und sowohl während meiner Anwesenheit mit starrem Blick auf die Mikrowelle, als auch ohne mein Beisein war das Ergebnis optimal. Die JetChef kanns also ganz allein, aber auch wenn sie sich beobachtet fühlt. Ich muss sagen, ich war echt happy. Lebkuchen Cracker 02Ich habe mich bei der Form der Cookies, bzw. Lebkuchen Cracker für kleine Tannenbäume und Mini Sternchen entschieden. Die kleinen Sterne waren jedoch mein Favorit. Weil sie so klein sind und sich wunderbar wie Erdnüsse oder anderes Knabberzeug snacken lassen. Auch wenn die Bäumchen etwas größer waren, das Ergebnis war beide Male voll zufriedenstellend. Am rechten Rand des Blechs waren die Plätzchen etwas gebräunter als die übrigen, alles in allem muss man aber sagen, dass die anderen Kekse alle eine gleichmäßige Backfarbe hatten. Besser hätte man es mit dem Ofen auch nicht hinbekommen können. Wobei das sicher auch auf die Qualität des Backofens ankommt. Mein alter Backofen hätte gegen das Backergebnis der JetChef nicht mithalten können. Muss mal gesagt werden. War eben auch kein Markenprodukt.Lebkuchen Cracker 03

Für die Lebkuchen Cookies braucht Ihr:

375g Mehl Typ 405

100g Butter

185g Zucker

2 Eier Größe M

1/2 Päckchen Backpulver

1/2 Päckchen Vanillezucker

1/2 Päckchen Lebkuchen Gewürz

  1. Zuerst wird die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den Eiern schaumig geschlagen.
  2. Das Mehl wird mit dem Backpulver und dem Lebkuchen Gewürz vermengt.
  3. Die Mehlmischung siebt Ihr zu der Buttercreme und verknetet alles mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig.
  4. In Klarsichtfolie eingeschlagen muss der Teig für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
  5. Rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 – 5 mm dick aus. Dann könnt Ihr kleine Sterne oder Tannenbäumchen ausstechen. Lebkuchen Cracker 3
  6. Ich habe zum Backen in der Mikrowelle ein voreingestelltes Programm verwendet. Ihr könnt sie aber auch im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Umluft für circa zehn Minuten backen.
  7. Lasst die Sterne auskühlen.

Lebkuchen Cracker 1

 

Viel Spaß beim Nachbacken.

Die JetChef Premium wurde mir von Bauknecht freundlicherweise zum Test überlassen. Meine Erfahrungen, sowie meine Meinung sind dadurch nicht beeinflußt. Dieser Beitrag ist nicht bezahlt.

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen