{Adventszauber} Spekulatius Waffeln

| 2 Kommentare

Heute habe ich was für Euch, was meiner Meinung nach wunderbar zum Kaffee an einem Adventssonntagnachmittag (langes Wort) passt. Waffeln. Ich liebe Waffeln. Vor allem weil sie schnell gemacht sind. Die Waffeln, die sich hinter dem heutigen Adventszaubertürchen (wieder so ein langes Wort) versteckt haben, sind mit Spekulatiusgewürz verfeinert. Spekulatius Waffeln (7)Bevor aber das Rezept für die Waffeln kommt, verrate ich Euch, wie Ihr Spekulatius Gewürz selber machen könnt. Ein lieber Gruß geht an dieser Stelle an Lina Larissa Josephine Boubela. Sie lebt in Italien und bekommt das Gewürz dort nicht zu kaufen.

Spekulatius Gewürz:

35g Zimt (gemahlen)

12g Nelken (gemahlen)

12g Muskatblüte (gemahlen)

7g Kardamom (gemahlen)

nach Belieben kann man noch Ingwer (10g) und Pfeffer (7g) dazugeben.

Das klassische Gewürz aus dem Supermarkt beinhaltet auch Zitronen- und Orangenschale. Die kann man aber auch nach Lust und Laune in das Gebäck geben. Sie müssen für meinen Geschmack nicht zwingend in die Gewürzmischung.

Eine andere Variante für Spekulatius Gewürz:

6 Teelöffel Zimt (gemahlen)

2 Teelöffel Muskatnuss (gerieben)

1 Teelöffel Nelken (gemahlen)

1 Teelöffel Anis Samen (gemahlen)

Ich würde sagen, es ist Geschmacksache für welche Mischung man sich entscheidet. Einfach mal ausprobieren. Spekulatius Waffeln (5)Das Rezept ist übrigens in Anlehnung an die Waffel Christbaum-Anhänger entstanden. Diese sind aus der Collection Carsten Grafe. Dor bekommt man traditionellen Weihnachtsschmuck und wer dort Weihnachtsornamente bestellt, bekommt eine Rezeptkarte mit meinem Rezept dazugelegt. Vielen Dank an dieser Stelle an Carsten für das Vertrauen und die nette Zusammenarbeit. Ihr müsst wissen, dass Carsten seit langem ein treuer Leser meines Blogs ist und da war es mir eine Freude ein Rezept, passend zu den Waffelherzen zu kreieren.

Nun will ich Euch aber nicht länger auf die Folter spannen.

Für die Spekulatius Waffeln braucht Ihr:

125g Butter

90g Zucker + 30g extra

1 Prise Salz

250g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1/2 Päckchen Spekulatiusgewürz (ca 7,5g)

100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

3 Eier Größe M

Puderzucker zum Bestäuben

  1. Trennt zunächst die drei Eier.
  2. Das Eiweiß wird mit 30g Zucker zu festem Eischnee aufgeschlagen.
  3. Butter, restlichen Zucker (90g), die Prise Salz und die Eigelbe mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine cremig rühren.
  4. Das Mehl gut mit Backpulver und Spekulatius Gewürz mischen.
  5. Die Mehlmischung zusammen mit dem Mineralwasser unter den Teig rühren.
  6. Zum Schluss hebt Ihr den Einschnee unter.
  7. Je eine 3/4 volle Schöpfkelle des Teiges in die Mitte des Waffeleisens geben und auf höchster Stufe ausbacken.
  8. Anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Spekulatius Waffeln (6)

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Start ins Wochenende.

Print Friendly

2 Kommentare

  1. Mhh sieht das lecker aus !!!
    Das werde ich sofort nach backen.
    Danke für die tolle Idee 🙂
    LG Marie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen