Bake and the city – Süße „Spiegeleier“

| Keine Kommentare

Nachdem ich am vergangenen Freitag die Osterbäckerei eingeläutet habe, geht es heute in der Kuchenbäcker-Kolumne natürlich auch um eine Leckerei für die österliche Kaffeetafel.

Doch es gibt nicht die üblichen bunten Ostereier, sondern leckere Spiegeleier-Kekse.OK5

Für die Kekse braucht Ihr:

250g Mehl

230g weiche Butter

70g Puderzucker

1 TL Vanille-Extrakt

1 Prise Salz

Für die Creme aus Mascarpone und die Garnitur:

250g Mascarpone

Saft einer halben Zitrone

3 EL Puderzucker

150ml Sahne

ca. 6-8 Pfirsichhälften aus der Dose (je nach Größe der Kekse)

1. Mehl und Puderzucker werden zunächst in eine große Rührschüssel gesiebt. Dann gebt Ihr die restlichen Zutaten dazu und verknetet alles zu einem glatten Mürbeteig. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens eine Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank legen.

2. Aus einem Stück Karton habe ich mir eine „Spiegelei“-Vorlage gebastelt. Dazu habe ich auf ein Stück Karton ein Spiegelei mit einer Länge von etwa 15,5cm und einer Breite von 11,5 cm vorgezeichnet und ausgeschnitten. Ihr könnt die Vorlage auch kleiner machen, ganz wie Ihr wollt.OK Schablone3. Den gekühlten Teig rollt Ihr auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 0,5cm dick aus. Legt die Karton-Schablone auf den Teig, fahrt mit einem Messer an den Kanten entlang und schneidet so die Spiegeleier aus. Teigreste könnt Ihr erneut ausrollen und auf diese Weise so viele Kekse wir möglich ausschneiden. Legt die Spiegeleier-Rohlinge vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

4. Die ausgeschnittenen Kekse backt Ihr im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene für etwa 15 Minuten.

5. Lasst die Kekse unbedingt auf dem Backblech abkühlen, sonst brechen sie.

6. Jetzt bereitet Ihr die Mascarpone Creme zu. Die Sahne wird mit Puderzucker und Zitronensaft steifgeschlagen. Die geschlagene Sahne gebt Ihr zum Mascarpone und rührt sie kurz unter.

7. Die Creme auf die ausgekühlten Spiegeleier Kekse streichen und jeden Keks zum Schluss mit einer Pfirsichhälfte belegen.OK2OK4

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln und Nachbacken.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen