Ei Ei Eierlikör selbstgemacht

| 9 Kommentare

Osterleckerei – die Fünfte

 

Eierlikör gehört wohl zu den beliebtesten Spirituosen in Deutschland. Ich denke dabei nicht zwangsläufig nur an das Damenkränzchen bei „Tante Erna“, sondern so ein Eierlikörchen genehmigt man sich gern mal zum Kaffee oder als Digestif. Ich erinnere mich an Familiengeburtstagsfeiern, wo Eierlikör auf gar keinen Fall fehlen durfte. Als Kind war ich immer ganz scharf auf die kleinen Schokobecher, in denen der Likör ausgeschenkt wurde. Leider wurde mein Begehr nur sehr selten erfüllt, denn die Becher waren ausschließlich für den Konsum mit Eierlikör vorgesehen. Lediglich, wenn Omi oder Tante Mitleid mit dem quengelnden Kind hatten, durfte ich mich über einen dieser Schokobecher hermachen. EINEN.

Es bedarf nicht allzuvieler Zutaten um Eierlikör selbst zu machen. Und da sich in meiner Osterbäckerei alles um den Likör mit Ei dreht, habe ich für Euch einen Eierlikör angesetzt.EL6

Für Kuchenbäcker’s Eierlikör braucht Ihr:

6 Eigelb

200ml Sahne

250g Puderzucker

2 Päckchen Vanillinzucker

600ml Doppelkorn (38%)

1. Verquirlt die Eigelbe kurz und gebt sie zusammen mit der Sahne, dem Vanillin und dem Puderzucker in eine Schüssel und schlagt alles ordentlich mit einem Schneebesen schaumig.

2. Gebt die Masse über ein heißes Wasserbad und schlagt alles weiter auf bis eine Creme entsteht.

3. Wenn die Eiermasse schön dickcremig ist, nehmt Ihr die Schüssel aus dem heißen Wasser und stellt sie in eine Schüssel mit Eiswasser. Die Eiercreme wird nun weitergeschlagen, bis er erkaltet ist.

4. Zum Schluss rührt Ihr den Doppelkorn unter und füllt alles in sterilisierte Flaschen. EL3Eine einfach Eierlikör-Variation, die durchaus was hermacht, könnt Ihr ganz einfach herstellen, in dem Ihr an Stelle des Doppelkorns, weißen Rum unter die Eiercreme rührt.

Print Friendly

9 Kommentare

  1. Tja, das mit dem Eierlikör muss wohl so n „Kindheit-in-den-80ern“ Ding sein 🙂 War bei uns ganz genauso! Ich muss jetzt wirklich mal Eierlikör selbst machen. So als Homage an Osternachmittage bei Oma 🙂 Schöne Ostertage, ich lese mal noch weiter bei dir… Nela

  2. das ist mit das einfachste eierlikör rezept was es gibt und er schmeckt so super lecker!
    was auch klasse ist wenn man da jetzt noch 3 löffelchen löslichen kaffee mit unterrühr, nur mal so als tip am rande!

    wünderschöne osterfeiertage

  3. Hab diesen gleich mal ausprobiert aber irgendwie wurde er bei mir nicht so dickflüssig wie man ihn gekauft kennt. Hab Ich da was falsch gemacht?

    • Huhu Julia,

      Das kann an der Größe der Eigelbe liegen. Vielleicht waren sie nicht so groß und daher hat die Masse nicht gestockt wie sie sollte. Ich hätte dann noch ein Eigelb dazugegeben. Eigentlich wird es eine richtige Eiercreme unter die dann der Alkohol gerührt wird. Ich hoffe, er schmeckt trotzdem.

      Süße Grüße,

      Tobi

      • Oh Ja meine Familie war total begeistert und das er nicht so extrem cremig war ist ihnen sogar egal gewesen :“ der Ist lecker und vor allem muss man ihn nicht raus löffeln“
        Selbst mir schmeckt er total und Ich mag Alkohol eigtl nicht so 😉

  4. Pingback: Ei Ei Eierlikör selbstgemacht | Der Kuchenbäcker » webindex24.ch - News aus dem Web

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen