{Gastbeitrag} Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter-Buttercreme

| 1 Kommentar

Schokoladenkuchen? Erdnussbutter? Erdnussbutter Buttercreme? Dieser Kuchen, den mir heute die liebe Stephie von Meine Küchenschlacht mitgebracht hat, ist der Traum eines jeden Schleckermäulchen. Bei mir trifft sie damit voll ins Schwarze. Und bei Euch? Ach was frage ich? Na klar tut sie das! Schokoladen Kuchen, selbstgemachte  Erdnusss-Ahornsirub-Butter, Buttercreme2

Meine Name ist Stephanie Just, genannt Stephie. Bin 39 Jahre alt, Alleinerziehende Mutter eines 11 Jahre alten Jungen.

Ich liebe meinen Blog, meine Arbeit und meine Kreationen. Ich kann mir nicht einmal im Traum vorstellen mit dem bloggen, Rezept entwickeln und vor allem dem fotografieren aufzuhören. Daher fließt auch sehr viel Zeit, Energie und Herzblut in alles was ich diesbezüglich tue. In meinen Bildern lebe ich meinen leichten Perfektionismus schon sehr aus, lach, da kann es geschehen das ich eine kleine Beere bis zu 10 mal für einige Millimeter verschiebe bis sie da liegt wo sie hin gehört. Daher arbeite ich auch meist alleine oder mit meiner Mutter, die mein Problemchen bestens kennt.

Die Rezepte, Ideen und Zusammenstellungen stammen alle aus meinem Kopf. Ich sprudel manchmal förmlich über vor neuen Ideen, daher liegen bei mir zu Hause und auch in meiner Handtasche für unterwegs, überall kleinen Blöcke und Stifte, damit ich sie notieren kann, um sie irgendwann zu perfektionieren oder auch zu verwerfen.

Die Frage, die ich wirklich am häufigsten gestellt bekomme ist: „Wer isst das alles?“

Ich schon mal nicht! Ich probiere um Geschmack und Konsistenz usw. zu beurteilen, aber mehr auch nicht. Die meisten Kreationen werden Nachbarn, Freunden und Arbeitskollegen verschenkt, und die sind überhaupt nicht böse, wenn ich mit einem Kuchenteller oder eine Box vor ihnen stehe! Schokoladen Kuchen, selbstgemachte  Erdnusss-Ahornsirub-Butter, Buttercreme1

Selbstgemachte Erdnussbutter aus gerösteten & gesalzenen Erdnüssen mit einem Hauch Ahornsirup. Ich sage Euch, besser kann es fast schon gar nicht mehr werden.
Und weil ich ganz genau weiß, das Tobi ebenfalls ein Leckermäulchen ist, habe ich diesen Kuchen ausgewält um ihn als Gastbeitrag vorzustellen. Ich hoffe also sehr, das nicht nur Tobi, sondern Ihr als Leser seiner Kuchenbäcker Seite ebenfalls mit meiner Wahl zufrieden seit?!
Wenn dann aber diese ausgesprochen köstliche Peanutbutter mit einer Buttercreme vereint wird, und diese zusammen auf einem Schokoladenkuchen verstrichen ein unglaublich geniales Trio abgeben, dann nur dafür um uns richtig glücklich zu machen. Und das macht dieser Kuchen garantiert. Richtig glücklich und zufrieden, zumindest solange man nicht an die Kalorien denkt, die man gerade in sich hinein futtert. Aber in der dunklen und kalten Jahreszeit braucht der Körper eine Anregung, um Glückshormone herstellen zu können. Also vergesst einen Moment das ihr gerade sündigt, und genießt es einfach nur.

Die Erdnussbutter habe ich mit meiner Bosch MUM5* hergestellt. Und zwar mit dem 5-in-1 Multi-Zerkleinerer-Set* . Es dauert einen kleinen Moment, je nach dem wie stark Euer Gerät ist 8-10 Minuten. Mit einige Pausen um die Erdnussmasse einige male mit einem Löffel o.ä. zurück zu schieben, da sich diese immer wieder an der seite des Behälters nach oben schiebt, aber es lohnt sich. Denn der Geschmack ist mit keiner mir bekannten Erdnussbutter die es im Handel zu kaufen gibt vergleichbar! Im Kühlschrank hält sich die Butter gut 14 Tage. Länger haben wir sie noch nicht stehen gehabt, da sie ratzfatz aufgefuttert wird.

{Gastbeitrag} Schokoladenkuchen mit Erdnussbutter-Buttercreme
Author: Stephie (Meine Küchenschlacht
Ingredients
  • [u]Kastenkuchen:[/u]
  • 250 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 2,5 TL Backpulver
  • 150 g Rohrzucker
  • 2 TL Malzpulver
  • 3 Eier ( M)
  • 50 g Butter
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 100 ml Schokoladenmilch zB. Landliebe
  • [u]Erdnussbutter:[/u]
  • 1 Dose Erdnusskerne geröstet und gesalzen
  • > alternativ: frisch geschälte Erdnüsse mit etwas Salz während des anrösten hinzugefügt <
  • 2 TL Erdnussöl ( Asia Abteilung Supermarkt)
  • 4-5 TL Ahornsirup
  • [u]Erdnussbutter-Buttercreme:[/u]
  • 100 g weiche Butter
  • 70 g gesiebter Puderzucker
  • 1 TL Ahornsirup
  • 3-4 EL Erdnussbutter
Instructions
  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Butter und gehackte Schokolade mit der hälfte des Zuckers in einem kleinen Topf langsam schmelzen abkühlen lassen. Mehl, Backpulver, Malzpulver und Kakaopulver mischen. Eier und restlichen Zucker mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine weiß-schaumig aufschlagen. Mehl Mischung im wechsel mit der Schokoladenmilch unter mixen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform geben und 45 – 55 Minuten ( Stäbchenprobe ) backen. In der Form 30 Minuten abkühlen, herauslösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
  3. Erdnüsse in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten. Einige für die Deko zurück legen. Die anderen auf zwei Portionen aufteilen. Mit je der Hälfte Öl und Ahornsirup in den Behälter, Mixaufsatz oder Food Prozessor geben und ca. 1 Minute mixen ( je nach dem wie stark Euer Gerät ist, kann es sein das ihr zwischendurch immer wieder unterbrechen müsst, um die an den Rand gerutschte Masse wieder runter zu schieben )
  4. Jetzt heißt es NICHT Aufgeben!!! Auch wenn ihr zwischenzeitlich immer wieder denken werdet, DAS wird doch nie etwas werden. Macht weiter, aber achtet darauf das Ihr Euer Gerät nicht überlastet. Macht lieber eine Pause zwischendurch um den Motor nicht zu gefährden. Die Bosch MUM5 hat im übrigen keine Pause benötigt, und die Butter hervorragend gemeistert. Nach gut 8-10 Minuten, kommt der Übergang von locker & chunky zu weich & creamy, versprochen. Mit der zweiten Portion wieder so verfahren. Die Erdnussbutter in ein Glas füllen und verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.
  5. Die weiche Butter mit dem Handmixer weiß aufschlagen. Den gesiebten Puderzucker dazugeben und ca. 2 Minuten mixen. Den Ahornsirup und die Erdnussbutter unter mixen. Die Buttercreme auf den Kuchen streichen, und mit den an die Seite gelegten, gerösteten Erdnüssen bestreuen.
  6. Na, habe ich Euch zu viel versprochen? Schon beim ansehn der Bilder und dem lesen des Textes habe ich gleich wieder 1 kg mehr auf der Waage. Aber wer sich die Mühe macht, und den Kuchen erst einmal gekostet hat, wird in einer: „Das ist mir vollkommen egal“ Wolke schweben!
  7. Selbstverständlich könnt ihr für das Rezept auch eine gekaufte Erdnussbutter verwenden, und dieser etwas Ahornsirup untermischen. Schmecken tut auch das prima, aber nicht ganz so gut wie selbst gemacht.

Ich bedanke mich und lasse liebe, zuckersüße Kuchen-Grüße hier.

Eure Stephie Schokoladen Kuchen, selbstgemachte  Erdnusss-Ahornsirub-Butter, Buttercreme6Ich danke Dir ganz herzlich für Deinen süßen Besuch, liebste Stephie. Auf bald mal wieder. Fühl Dich gedrückt.

 

 

*Amazon Partnerlink

Print Friendly

Ein Kommentar

  1. Sowas feines! Und dann noch auf meinem Geschirr serviert, das finde ich klasse!
    Erdnussbutter habe ich schon unzählige Male gekauft und gegessen 😉 Aber noch nie darüber nachgedacht, daß man die ja wohl auch selber machen könnte. Und dann auch noch mit gesalzenen Erdnüssen! Ich liebe ja süß-salzig total, esse auf dem Bringe gerne gesalzene Butter mit süßer Erdbeermarmelade. Mmmmh!
    Sehr fein, dein Beitrag hier! Und der Kuchen ist schon schön mega-schokoladig!
    LG
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen