Meet the „Kuchenbäcker“ – Die erste Pop-Up-Bakery in Frankfurt

| Keine Kommentare

Diejenigen, die den Kuchenbäcker schon länger begleiten, erinnern sich vielleicht, dass ich im vergangenen Jahr das Bloggertreffen Rhein-Main organisiert habe. Blogger aus der Gegend trafen sich zum Klönen und Austauschen. Und jeder brachte eine Leckerei aus der eigenen Küche mit. So konnte man die Köstlichkeiten der anderen nicht nur allein im World Wide Web bewundern, sondern auch probieren.

Viele meiner Leser fragten mich, ob sie auch kommen dürfen, denn sie würden so gern mal was von mir probieren. Und mich kennenlernen. Da es sich ausschließlich um ein Treffen für Blogger handelte und es um den Austausch ging, war dies leider nicht möglich.

Schon im vergangenen Juli entstand so die Idee, im Rhein Main Gebiet eine Pop-Up Bakery zu veranstalten, wie es sie beispielsweise in Berlin schon seit Jahren gibt. Auch Hamburg und neuerdings Köln waren schon Schauplatz ähnlicher Events.

 

Doch was zum Henker ist eine Pop Up Bakery?

Wenn ich an Pop Up denke, fallen mir diese nervigen Fenster meines Browsers ein, die sich immer plötzlich und unangemeldet öffnen. Bei einer Pop Up Bakery verhält es sich nicht anders. An irgendeinem Ort zu irgendeiner Zeit öffnet in unregelmäßigen Abständen eine „Bäckerei“ ihre Pforten. In einem Raum, in einem Cafe, in einem Gemeindezentrum. Überall könnte sie potentiell plötzlich aufpoppen.

Wenn die Köstlichkeiten verkauft sind, verschwindet sie wieder, als wäre sie nie dagewesen.

Nun, wie bereits erwähnt, die Idee stand, doch verlief sie sich wieder. Es war viel zu tun und andere Projekte standen an und so verschwand der Plan in irgendeiner Schublade.

Auf dem Blogger BBQ des 25hours Hotel kam das Thema in einer Unterhaltung mit einer der Veranstalterinnen wieder auf und diesmal sollte es nicht wieder sang und klanglos versiegen. Nach einigen Mails und Telefonaten war die Sache so gut wie in trockenen Tüchern und ein Name war auch schnell gefunden.

PUB

Mainhatten ist natürlich ganz klar eine Anspielung auf Manhattan, den berühmten New Yorker Stadtteil. Eingedeutscht und mit hessischem Einschlag war der Name perfekt.

Nun, am 21. August ist es also soweit: Frankfurt bekommt endlich eine Pop Up Bakery.

Natürlich kann man alleine keine derartige Veranstaltung auf die Beine stellen. Also musste Unterstützung her. Und die war schnell gefunden.

Meine liebe Freundin Elena von Elena isst… war die erste, die mir in den Sinn kam und mit der ich schon des öfteren über so ein Projekt gesprochen habe. Sie war direkt Feuer und Flamme und somit mit im Boot.

Über einen klitzekleinen Umweg kam dann noch Nadine von SweetPie dazu und somit stand die Besetzung fest.

Wir haben uns überlegt mit was wir Euch verwöhnen könnten und wollen. Was wir im Einzelnen für Euch zubereiten werden, bleibt noch geheim, denn wir wollen Euch ja überraschen. Eins sei verraten: Es gibt nicht nur leckere Kuchen und Gebäck, sondern auch eine besondere Überraschung aus Kuchenbäcker’s Küche.

unbenannt-1

WANN UND WO?

Ja, das Datum kennt Ihr nun schon, doch um wieviel Uhr wird aufgepoppt? Natürlich macht es wenig Sinn zu einer Zeit aufzutauchen, wenn die meisten auf der Arbeit sind, denn schließlich ist der 21. ja ein Donnerstag.

Die Pop Up Bakery soll sich in Mitten der Bahnhofsviertel-Nacht abspielen und ist quasi Teil des Ganzen. Von 19- 23 Uhr stehen wir in einem Zimmer des 25hours Hotels by Levis (Niddastr.). In welchem? Das ist noch streng geheim. Aber ich bin mir sicher, Ihr werdet uns finden.

Gemeinsam mit Nadine und Elena freue ich mich riesig auf Euch.

 

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen