2015 – Ein Jahresrückblick

| 4 Kommentare

Bevor 2016 Fahrt aufnimmt, ist es an der Zeit, das alte Jahr einmal Revue passieren zu lassen. 2015 war ein ereignisreiches Jahr. Trotz einiger herber Rückschläge, sind viele unfassbar tolle Dinge passiert, die ich mir im Leben nie hätte träumen lassen. Und Ihr, liebe Leserinnen und Leser, Backbegeisterte und „Fangirls“ wart immer mit dabei.

Ich habe Messen und Events besucht, das ein oder andere Mal hinter die Kulissen geschaut und an spannenden Projekten mitgearbeitet. Zwischendurch standen wieder Dreharbeiten für das ZDF an und meine Kolumne war auch in diesem Jahr ganz schön erfolgreich.

Eines der vielen Highlights war die große Backsause mit Bosch und Sweet Paul und die Veröffentlichung im Sweet Paul Magazin. Das war ein kleiner Ritterschlag. Zumindest für mich. Und eine große Ehre.

Ich habe neben anderen Bloggern für Dr. Oetker in der Jury für einen Backwettbewerb gesessen und mein Know How war an der ein oder anderen Stelle gefragt. An der ein oder anderen Stelle ist auch ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen.

Einige meiner geschätzten Bloggerkolleginnnen und Kollegen haben eine Aktion gestartet – die Foodblogbilanz 2015. Und hier kommt meine. Tassenkuchen Schoko 4

1. Was war 2015 dein erfolgreichster Blogartikel?

Unglaublich aber wahr, der erfolgreichste, sprich der am häufigsten geklickte Blogartikel war der Schokoladen Tassenkuchen mit flüssigem Kern.

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Das ist ganz schön schwierig zu beantworten, denn wohl jeder einzelne Blogartikel liegt mir am Herzen. Mein persönlicher Favorit ist die Kirsch Minz Konfitüre, denn es hat mir unwahrscheinlich viel Spaß gemacht, eine kleine Kriminalgeschichte zu erzählen. Das sollte ich dieses Jahr unbedingt wieder machen. Kirsch Minz Marmelade 1-2 Ein weiterer Beitrag, der mir viel bedeutet hat, war die Geburtstagssause anlässlich meines Geburtstages im April. Überwältigend wie viele Leute mir einen Kuchen gebacken haben. Und was ich an die Teilnehmer verschenken durfte. Eine Geschenk-Aktion diesen Ausmaßes hat es vorher noch nicht so oft gegeben, wenn überhaupt. Darauf bin ich schon ein bisschen stolz, wenn ich das mal so sagen darf. Zitronenkuchen 3-2Nummer 3 meiner Favourites ist ganz gewiss der Beitrag mit den Hochzeitskeksen für meine liebe Freundin Mara. Nicht nur, weil ich Ihr mit Süßem eine Freude machen konnte, sondern auch weil mein erstes Stop-Motion-Video online gegangen ist. Mara 33. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Grundsätzlich muss ich sagen, dass es viele ganz wunderbare Blogs gibt, die ich lese und die mich immer wieder inspirieren. Da fällt es mir auch unheimlich schwer eine Auswahl zu treffen. Dennoch möchte ich drei Blogs nicht unerwähnt lassen, weil sie die ein oder andere Rolle gespielt haben.

Zu allererst wäre da Volle Lotte. Ohne Dich, liebe Silvia, wäre diese Foodbloggerszene nur halb so schön. Mit Dir zusammen durfte ich viele schöne Momente erleben. Ich freue mich auf ein richtig tolles Jahr mit Dir. Ich bin froh, dass es Dich und Volle Lotte gibt. Unsere Freundschaft bedeutet mir eine ganze Menge.

Laura von TryTryTry ist mir 2015 auch einige Male begegnet. Wir hatten eine Menge Spaß und ich freue mich auf weitere Begegnungen im neuen Jahr.

Last but not least ist da die zauberhafte Natalie von Holunderweg18. Ihre Art zu Schreiben begeistert mich und ich behaupte an dieser Stelle einfach mal, ich bin ihr größter Fan. Natalie, you rock!

4. Welches der Rezepte, die du 2015 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Um ehrlich zu sein, habe ich am häufigsten Bonbons gemacht im vergangenen Jahr. Die Bonbonkocherei ist eben meine zweite Leidenschaft und ich habe für meine spezielle „Limited Edition“ Bonbonserie einige Abende und Nächte vor dem Zuckerkessel gestanden. Bonbons 15. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2015 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Ich kann mich an kein Backproblem erinnern. Sollte mir noch was einfallen, ergänze ich es.

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Das lässt sich ganz einfach beantworten: Matcha. Hatte ich bisher noch nicht auf dem Schirm. Und richtig zubereitet, schmeckt mir dieses grüne Wunderpulver sogar pur. Dank einer wundervollen Matcha Teezeremonie konnte ich auf den Geschmack kommen.

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Einen lustigen Suchbegriff gab es irgendwie nicht. Sind meine Leser etwa alle mega seriös? Ganz bestimmt. Der am häufigsten eingegebene Begriff war „der Kuchenbäcker“. Don’t ask me why. Wieso weiß ich auch nicht. Irgendwelche Ideen oder Spekulationen? wunderkerze2016Ich wünsche Euch allen ein glückliches, erfolgreichen und gesundes 2016 und freue mich auf viele tolle Momente mit Euch. Hier auf dem Kuchenbäcker Blog oder live und in Farbe im Leben 1.0.

 

Happy New Year!

 

#foodblogbilanz2015

Die Aktion Foodblogbilanz wurde von Sina vom Blog Giftigblonde organisiert. Vielen Dank dafür.

 

Print Friendly

4 Kommentare

  1. Pingback: #foodblogbilanz2015 Ein aufregendes Jahr geht zu Ende! | giftigeblonde

  2. Ein toller Rückblick und vielen Dank für deine Erwähnung! Auf ein tolles, gemeinsames Jahr 2016 🙂

  3. Wenn auch etwas spät wünsche ich dir auch noch ein frohes Neues! Ich bin gespannt was du für 2016 so ausheckst 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen